Von Kinderwagen bis Babybett

Neue Datenbank für sichere Kinderprodukte

+
Bei Kinderwagen gibt es eine große Auswahl. Daher wollen Eltern wissen, welche als sicher gelten. Dafür gibt es nun eine Datenbank. Foto: Marcus Brandt dpa/lno

Produkte für Kinder sollten einem hohen Sicherheitsstandard entsprechen. Doch für Eltern ist nicht immer ganz einfach, an die entsprechenden Informationen zu gelangen. Nun gibt es dafür eine Online-Datenbank.

Bonn (dpa/tmn) - Egal ob Kinderwagen, Babybett oder Hochstuhl: Eltern wollen Produkte, die sicher sind. Eine neue Datenbank bündelt alle wichtigen Sicherheitsinformationen: Auf der Webseite können Eltern oder Großeltern gezielt nach Produkten suchen.

Auf einen Blick bekommen Eltern beispielsweise Hinweise zu Prüfsiegeln und Sicherheitszeichen sowie Tipps zum Kauf und zur Nutzung. Bisher umfasst die Datenbank, die die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder betreibt, 80 Produkte für Babys und Kleinkinder.

Datenbank zu kindersicheren Produkten

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Altersempfehlungen von Kinder-Apps oft nicht verlässlich

Es gibt ein großes Angebot an kostenlosen Apps für Kinder. Doch nicht jede Anwendung ist für die angegebene Altersstufe tatsächlich geeignet. Ein Test der Initiative …
Altersempfehlungen von Kinder-Apps oft nicht verlässlich

Im Alter sicher durch den Herbst

Ist es draußen dunkel, kann der Straßenverkehr zur Gefahr werden - insbesondere für ältere Menschen. Sie reagieren häufig nicht mehr so schnell, sehen schlechter und …
Im Alter sicher durch den Herbst

Darf man dem Partner sagen, dass er dick geworden ist?

Wenn jemand ein paar Pfund zugelegt hat, fällt es dem Partner meist als Ersten auf. Aber wie bringt er es zur Sprache, ohne dass der andere gekränkt wird? Wir haben für …
Darf man dem Partner sagen, dass er dick geworden ist?

Warnsignale für Kindesmissbrauch erkennen

Sexueller Kindesmissbrauch kann sich über eine lange Zeit hinziehen, ohne dass er bemerkt und angezeigt wird. Bei welchen Anzeichen sollten Verwandte und Bekannte …
Warnsignale für Kindesmissbrauch erkennen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.