Stylingtipps

Schick im Alter: Besser weniger Schmuck

+
Ältere Frauen können auffälligen Schmuck tragen. Nur übertreiben dürfen sie es nicht. Foto: Jens Kalaene/dpa

Früher fuhren ältere Damen richtig auf: Wenn schon Schmuck, dann aber richtig viel. Heute ist das nicht mehr angesagt. Für Ring, Kette und Co. gibt es eine Grenze.

Schmitten (dpa/tmn) - Was man hat, das zeigt man her - nach diesem Motto trugen Frauen früher häufig ihren Schmuck spazieren. Heute gilt: Weniger ist mehr, sagt Stilberaterin Petra Schreiber.

Bis zu fünf Schmuckstücke seien in Ordnung, dazu zählen dann aber auch die Uhr und die Ringe. Jedes Teil sollte die Chance haben, zu wirken, sagt die Modeexpertin.

Echt muss der Schmuck übrigens auch bei Frauen jenseits der 60 nicht unbedingt sein. "Es gibt sehr edlen Modeschmuck", sagt Schreiber. Schöne Ohrringe seien heute nicht mehr unbedingt eine Frage des Geldes.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Ich will das haben!" - Konsumrausch im Kinderzimmer

Wenn Vierjährige mit großen Augen vor dem Spielwarenregal stehen und sagen: "Bitte, bitte kauf mir das!": Wer kann da schon Nein sagen? Viele Eltern jedenfalls nicht. …
"Ich will das haben!" - Konsumrausch im Kinderzimmer

Wie man Kinder auf Notfälle vorbereitet

Für Eltern ist das ein absolutes Horrorszenario: Bei einem gemeinsamen Ausflug aus dem Haus verschwindet plötzlich das Kind. Eine Expertin erklärt, wie sie sich und den …
Wie man Kinder auf Notfälle vorbereitet

Großeltern sollten Kinder nicht zum Aufessen zwingen

Das Kind ist satt, der Teller aber noch nicht leer. Großeltern bitten die Kleinen dann oft, den Rest aufzuessen. Doch das behindert ihren Lernprozess.
Großeltern sollten Kinder nicht zum Aufessen zwingen

Nahrungsergänzungsmittel für Kinder sind oft überdosiert

Vitaminpillen und Co. für Kinder sind seit Jahren umstritten. Ärzte warnen vor den Nahrungsergänzungsmitteln. Wie ungesund diese Präparate für Kinder tatsächlich sind, …
Nahrungsergänzungsmittel für Kinder sind oft überdosiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.