Erziehungs-Tipp

Wenn Eltern das Tattoo bei ihrem Kind ablehnen

+
Sollten Eltern ihren jugendlichen Kindern ein lang ersehntes Tattoo erlauben, auch wenn sie es selbst nicht befürworten? Foto: Franziska Gabbert

Für den Jugendlichen ist das Tattoo ein lange gehegter Wunsch, für die Eltern eine unverständliche Marotte. Sollten sie die Körpermodifikation dennoch gestatten?

Fürth (dpa/tmn) - Das Kind möchte unbedingt ein bestimmtes Tattoo oder mit einem Riesen-Loch im Ohr herumlaufen - den sogenannten Tunnel. Manche Eltern empfinden das als Verschandelung. Sollten sie es trotzdem erlauben?

"Das ist eine Frage der Reife des Kindes", sagt Ulric Ritzer-Sachs von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Es gebe 16-Jährige, die bereits genau wissen was sie tun - und welche, die es nicht wissen.

Bringen Jugendliche gute Argumente vor und ein gefestigtes Auftreten, zeigen sie eine gewisse Reife. Möglich sei das etwa mit Zuverlässigkeit, mit Hilfsbereitschaft im Haushalt, mit einem festen Freundeskreis. Oder indem man nicht über die Stränge schlägt oder schon genau weiß, was man mal werden will.

Andererseits müssen auch die Eltern eine Entscheidung fällen und zu der Haltung stehen. Wenn es dann zur Auseinandersetzung kommt, müsse man sie führen. "Dabei sollten Eltern mitbedenken, ob es sich bei dem Wunsch um eine fixe Idee handelt oder das Kind es seit sechs Monaten zum Dauerthema macht", so Ritzer-Sachs.

Man könne auch etwas auf Zeit spielen und mehr Informationen verlangen - etwa darüber, ob die Ohren später auch wieder zuwachsen. Falls nicht, könnte es bei einem "Nein" bleiben. "Wenn doch, könne man sagen: "Darüber muss ich erst nachdenken"", rät der Erziehungsexperte. Und er stellt klar: "Die Jugend hat nun mal andere Vorstellungen vom Leben und das ist immer anstrengend."

Elternberatung der bke

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eltern kämpfen um Rechtsanspruch auf Kita-Platz

Das hätten sich die Müllers nicht träumen lassen: Die Suche nach einem Kita-Platz für ihr Töchterchen ist so schwierig - trotz Rechtsanspruchs. Sie ziehen vor Gericht.
Eltern kämpfen um Rechtsanspruch auf Kita-Platz

Wen man wann bei Ärger im Heim ansprechen kann

Ob Personalmangel oder unerfüllte Erwartungen: Es gibt mehrere Gründe, weshalb es im Pflegeheim zu Problemen zwischen Personal und Bewohnern kommt. An wen sollte man …
Wen man wann bei Ärger im Heim ansprechen kann

Baby-Nägel entspannt und in Etappen schneiden

Auch wenn es sich komisch anhört: Weil Baby-Maniküre anfangs noch tabu ist, dürfen Eltern notfalls selbst knabbern. Wer das nicht mag, stülpt Socken über die Hand.
Baby-Nägel entspannt und in Etappen schneiden

Immer mehr Rentner verdienen dazu

Eine Aufgabe behalten, mal rauskommen, aber auch: ein paar Euro hinzuverdienen. Viele wollen sich nicht gleich ganz zur Ruhe setzen. Das kommt Unternehmen gelegen.
Immer mehr Rentner verdienen dazu

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.