Halloween-Brauch

Zum Basteln und Futtern: Webseiten rund um den Kürbis

+
Warum ist der kürbis zu Halloween so populär? Die Webseite www.kindersache.de klärt auf. Foto: Patrick Seeger/dpa

Ende Oktober dreht sich vieles um den Kürbis. Zur schaurigen Berühmtheit gelangt das Gemüse etwa an Halloween als Jack O'Lantern. Tipps und Wissenswertes rund um den Kürbis erfahren Kinder auf diesen Webseiten:

Mainz (dpa/tmn) - Halloween steht vor der Tür - Hochsaison nicht nur für Monster und Gespenster, sondern auch für Kürbisse. Im Internet erfahren Kinder, wie vielfältig das Gemüse ist. 

So finden sie auf www.kindernetz.de zum Beispiel eine Bastelanleitung für die bekannte Kürbislaterne, und auf www.oekoleo.de ein Rezept für Kürbis-Pasta mit Salbei und Knoblauch. Und www.kindersache.de verrät derweil, warum der Kürbis zu Halloween so populär ist - mit der schaurigen Legende von Jack O'Lantern. Alle Seiten wurden von Klick-Tipps.net ausgesucht.

Klick-Tipps

Kindernetz

Ökoleo

Kindersache

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kinder verstehen Notlügen schon früh

Die meisten Eltern haben wohl schon einmal eine Notlüge benutzt, um ihr Kind zu beruhigen. Doch früher oder später zeigt diese Methode keine Wirkung mehr. Denn die …
Kinder verstehen Notlügen schon früh

Möglichst früh einen altersgemischten Freundeskreis aufbauen

Nachmittags zum Senioren-Tanztee und mit Gleichaltrigen über die guten alten Zeiten schwatzen. Dabei die jungen Leute links liegen lassen. So stellen sich einige …
Möglichst früh einen altersgemischten Freundeskreis aufbauen

Freunde gehen weg: Kinder in der Kita brauchen neue Rolle

Wenn Spielgefährten in die Schule kommen, reagieren die zurückbleibenden Kita-Kinder zunächst traurig. Doch Eltern haben einige Möglichkeiten, ihren Kindern diese …
Freunde gehen weg: Kinder in der Kita brauchen neue Rolle

So funktioniert "Essen auf Rädern"

Ganze Mahlzeiten, direkt nach Hause geliefert: "Essen auf Rädern" ist eine bequeme Sache. Wer solche Menüs bestellt, sollte auf Ausgewogenheit auf dem Speiseplan achten …
So funktioniert "Essen auf Rädern"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.