Fotostrecke: Messe in Pop: Kirchenmusik ganz modern interpretiert

Viel Applaus ernteten der Chor, die „Musikmäuse”, das Streichorchester und die Band mit dem Komponisten Michael Schütz und Bezirkskantor Sebastian Bethge nach der Aufführung der „Messe 2012” in der Stadtkirche. Foto: Göbel
1 von 3
Viel Applaus ernteten der Chor, die „Musikmäuse”, das Streichorchester und die Band mit dem Komponisten Michael Schütz und Bezirkskantor Sebastian Bethge nach der Aufführung der „Messe 2012” in der Stadtkirche. Foto: Göbel
2 von 3
3 von 3

Die MESSE 2012 von Michael Schütz interpretierte der Chor Cantarhina mit den Musikmäusen, Streichern und Band unter Sebastian Bethges Leitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie unseriöse Publikationen die Wissenschaft schaden

Der Skandal trifft die Wissenschaft an ihrer empfindlichsten Stelle: der Glaubwürdigkeit. Tausende deutsche Forscher haben fragwürdig publiziert. Warum und worauf sollen …
Wie unseriöse Publikationen die Wissenschaft schaden

Künftig Einladung zur Darmkrebs-Früherkennung per Post

Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt …
Künftig Einladung zur Darmkrebs-Früherkennung per Post

Ameisen-Plage im Garten? Diese natürlichen Mittel helfen garantiert

Die Ameisenstraße im Garten oder der Hügel im Rasen - oft sind die Insekten Hobbygärtnern ein Dorn im Auge. So bekämpfen Sie sie mit Hausmitteln.
Ameisen-Plage im Garten? Diese natürlichen Mittel helfen garantiert

Familienurlaub in Deutschland: So wird die Reise unvergesslich

Familienurlaub in Deutschland liegt im Trend. Wie jedes Familienmitglied auf seine Kosten kommt und Letztere sich gering halten, lesen Sie hier.
Familienurlaub in Deutschland: So wird die Reise unvergesslich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.