Call of Duty in Reallife gezockt

CoD Cold War: Ex-Spionin verrät, wie realistisch der Shooter tatsächlich ist

cod-cold-war-systemanforderungen-speicherplatz
+
CoD Cold War: Ex-Spionin verrät, wie realistisch der Shooter tatsächlich ist

CoD Cold War wurde bereits auf Vieles vor Release geprüft. Doch wie realitätsnah der Shooter ist wurde noch nicht begutachtet. Eine Ex-Spionin berichtet über Parallelen

Santa Monica, USA – Dank des Releases von CoD Cold War* am 13. November sind Spieler im neuesten Call of Duty* Titel schon ordentlich am Ballern. Besonders die Detailverliebtheit und die Nähe zur Realität wird von Spielern weltweit gefeiert. Doch wie nah ist der Shooter an den wahren Gegebenheiten dran? Eine Ex-Spionin packt in einem Interview über ihre Erfahrungen aus und zieht dabei direkte Vergleiche zu CoD Cold War. Dabei tätigt sie durchaus überraschende Aussagen zum Activision-Titel (Alle CoD Cold War News).

Das sagt die Ex-Spionin gezielt zu CoD Cold War – „Black Ops Cold War ist ein fiktionales Werk, das Spieler in die Zeit des Kalten Krieges mitnimmt.“ So findet Elena Vavilova das Setting auch äußert spannend und beschreibt es als eine Zeit, in der sie sich selbst Zuhause fühlt. Auch Erfolg prophezeit die Ex-Spionin dem neuen Call of Duty-Teil. Dieser würde für viele Spieler sicherlich unterhaltsam werden, aber auch zum Nachdenken anregen.

Bei Ingame.de* kann man mehr darüber erfahren für wie realistisch eine Ex-Spionin CoD Cold War hält.*ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

YouTuber warnt PS5-Besitzer: „Macht das auf keinen Fall...“
Games

YouTuber warnt PS5-Besitzer: „Macht das auf keinen Fall...“

Ein YouTuber erklärt, wie PS5-Besitzer externe Speicher richtig einsetzen und was sie dabei vermeiden sollten.
YouTuber warnt PS5-Besitzer: „Macht das auf keinen Fall...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.