Nach Skandal um Nutzerdaten

Cortana hört mit - So rechtfertigt Microsoft die dreiste Auswertung von Sprachaufnahmen

Cortana hört mit! So reagiert Microsoft auf die Vorwürfe der dreisten Datenerhebung.
+
Cortana hört mit! So reagiert Microsoft auf die Vorwürfe der dreisten Datenerhebung.

Xbox: Sprachassistenten wie Cortana hören mit – das ist schon länger bekannt. Doch werden die Daten der User auch dreist ausgewertet? Microsoft nimmt Stellung.

Man lässt sich ja gerne mal helfen. Ob auf der Arbeit von Assistenten oder im Supermarkt mit einer Einkaufsliste. Überall werden Tools gebraucht, die das Leben vereinfachen sollen. In den vergangenen Jahren sind deshalb vermehrt Technologien auf den Markt gekommen, die im Alltag so manch eine ungeliebte Aufgabe übernehmen.

Dreiste Auswertung von Sprachaufnahmen: Globale Unternehmen wie Microsoft in der Kritik

Alexa, Echo und Google Home sind zur Zeit die Senkrechtstarter der sogenannten Home-Assistenten - kleine Geräte, Lautsprechern ähnlich, die überall ihren Platz finden und von jedem Zimmer aus mit der Stimme gesteuertwerden können. Die digitalen Helfer sind jedoch genauso praktisch wie umstritten. Erst vor Kurzem wurde die fragwürdige Funktionsweise der Assistenten entlarvt und ein Skandal um Nutzerdaten zu Tage gefördert.

Auch interessant: Sieht so die Playstation 5 aus? Patent von Sony gibt Rätsel auf.

In der Kritik steht nun auch Branchenriese Microsoft. Wie das Tech-Magazin Motherbord berichtet, zeichnete Cortana, der Sprachassistent von Windows und Xbox, "versehentlich" Sprachdaten auf, die nicht nach dem herkömmlichen Muster zustande kamen. In der Regel bleibt Cortana inaktiv, bis das Programm unter Verwendung bestimmter Schlüsselphrasen wie z.B "Hey Cortana" aktiviert wird. Erst dann zeichnet die App auf. 

In einem Artikel auf *ingame.de erfahren Sie wie Microsoft auf die Vorwürfe der dreisten Auswertung von Sprachaufnahmen reagiert und ob die Probleme inzwischen behoben sind.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Amouranth: Anstößiges Bild bannt freizügige Streamerin - Twitch-Troll wohl Schuld

Keine Streamerin hat größeren Erfolg mit AMSR auf Twitch als die freizügige Streamerin Amouranth. Doch nun hat sie ein anstößiges Bild von einem Troll gebannt.
Amouranth: Anstößiges Bild bannt freizügige Streamerin - Twitch-Troll wohl Schuld

PS5: Video enthüllt klassisches Konsolen-Design - Fans sind begeistert

Das Design der PS5 von Sony geht neue Weg, vor allem in Sachen Farben. Ein Video enthüllt die Konsole im komplett klassischen Design. Fans sind begeistert.
PS5: Video enthüllt klassisches Konsolen-Design - Fans sind begeistert

Das soll Next-Gen sein? Screenshots von neuem "Herr der Ringe"-Spiel enttäuschen Spieler

Daedalics "Herr der Ringe"-Spiel "Gollum" soll für PS5 und Xbox Series X erscheinen. Erste Screenshots sehen aber nicht nach Next-Gen-Grafik aus.
Das soll Next-Gen sein? Screenshots von neuem "Herr der Ringe"-Spiel enttäuschen Spieler

Animal Crossing New Horizons: Nerviger Brücken-Bug - so lässt er sich beheben

Das Sommer-Update für „Animal Crossing: New Horizons“ hat nicht nur nützliche Neuerungen mit sich gebracht, sondern auch einen nervigen Bug. Manche Spieler können …
Animal Crossing New Horizons: Nerviger Brücken-Bug - so lässt er sich beheben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.