Viel Stress um fiesen Glitch

FIFA 22: Fieser Glitch sorgt für Ban – Tausende Spieler betroffen

Mbappé freut sich auf den Vorabzugriff von FIFA 22.
+
FIFA 22: Morgen geht es per Vorabzugriff los – So könnt ihr vor Release spielen

In FIFA 22 sorgte der No Loss Glitch für viele Probleme. Nun folgen zahlreiche Banns und EA sperrt tausende Spieler. Das freut die Fans.

Vancouver – Die Weekend League in FIFA 22* hat maximal 20 Spiele. Diejenigen, die dort am besten abscheiden, kriegen auch die besten Belohnungen. Ein Glitch ermöglichte nun, dass Sie unendlich viele Spiele in der Weekend League absolvieren konnten. Das sorgt nun für eine große Bannwelle und EA hat genau die aussortiert, die diesen Glitch benutzt haben.
ingame.de* zeigt Ihnen, wie es aktuell um den No Loss Glitch in FIFA 22 steht.

Der No Loss Glitch in FIFA 22 sorgte für ein Ungleichgewicht in der Weekend League und viele Spieler bekamen starke Belohnungen, ohne die erforderten Leistungen zu erbringen. Das soll nun verhindert werden. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

CoD Warzone: Caldera-Map in neuem Video enthüllt
Games

CoD Warzone: Caldera-Map in neuem Video enthüllt

„Call of Duty: Warzone“ erhält in Kürze die neue Map Caldera. Activision hat diese nun in einem Video vorgestellt.
CoD Warzone: Caldera-Map in neuem Video enthüllt
PlayStation Plus Gratis-Games im Dezember: Diese 3 Spiele sind dabei
Games

PlayStation Plus Gratis-Games im Dezember: Diese 3 Spiele sind dabei

PlayStation Plus-Abonnenten erhalten auch im letzten Monat des Jahres wie gewohnt neue kostenlose Spiele. Die Gratis-Games für den Dezember stehen nun fest.
PlayStation Plus Gratis-Games im Dezember: Diese 3 Spiele sind dabei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.