Update 9.41

"Fortnite" feiert zweiten Geburtstag und verteilt legendäre Geschenke

"Fortnite" feiert mit einem neuen Update Geburtstag.
+
"Fortnite" feiert mit einem neuen Update Geburtstag.

Epic Games veröffentlicht zum Jahrestag von "Fortnite" das neue Update 9.41. Es bringt nicht nur Geschenke, sondern auch Kuchen und eine neue Waffe.

In "Fortnite" wird diese Woche ordentlich gefeiert. Der Battle-Royale-Hit wird zwei Jahre alt. Passend dazu veröffentlicht Epic Games das Content-Update 9.41 und verteilt ab 25. Juli Geschenke und Kuchen an "Fortnite"-Spieler.

"Fortnite Update 9.41": Geschenke und Kuchen

Zu Geburtstagen gehören Geschenke. Diese bekommt diesmal aber nicht das Geburtstagskind, sondern seine Gäste. Auf dem Boden, in Truhen, Verkaufsautomaten, Lamas und Vorratslieferungen können die Präsente gefunden werden – allerdings nicht im Arena- und Turniermodus. Die Geschenke gibt es im Häufigkeitsgrad "legendär" und sie enthalten eins von sechs Beutepaketen.

Natürlich wird es auch Kuchen zum zweiten Geburtstag von "Fortnite" geben. Dieser ist auf der ganzen Karte verteilt und regeneriert je fünf Konditions- und Schildpunkte. Kuchen gibt es ebenfalls nicht im Arena- und Turniermodus.

Lesen Sie auch: "Fortnite Update 9.40" bringt legendäre Waffe zurück und macht eine schlechter.

"Fornite Update 9.41": Neues Scharfschützengewehr mit einem netten Gimmick

Das Update hat aber auch eine neue Waffe im Gepäck. Im Spielmodus "Battle Royale" bekommen "Fortnite"-Fans ein neues Scharfschützengewehr und das bietet was ganz besonderes. Im Zielfernrohr des Sturmspäher-Scharfschützengewehrs ist eine Wetterkarte integriert.

Diese zeigt das nächste Auge des Sturms an, bevor dieses auf der Minikarte auftaucht. Das Gewehr gibt es in den Stufen "episch" und "legendär". Der Schaden beträgt 81/85 und bei Kopfschüssen 202/212. Pro Sekunde feuert es einen Schuss ab und lässt sich in 2,84 Sekunden mit schwerer Munition nachladen.

"Fortnite"-WM während des Spiels verfolgen

Am 26. Juli startet die Endrunde der "Fortnite"-WM. Wer das Ereignis live sehen will, aber nicht auf eine eigene Runde "Fortnite" verzichten will, kann das neue Picture-in-Picture-Feature nutzen. Dieses blendet ein kleines Bild des Livestreams während einer Battle-Royale-Partie ein.

Ihre Meinung ist gefragt

Auch interessant: "Fortnite": Neue Waffe bringt Profispieler zur Weißglut - zwei Wochen vor WM.

Lesen Sie auch: Wegen ihrer kritischen Abmoderation eines Beitrags zum "Fortnite" World Cup kassierte eine Sportschau-Moderatorin einen Shitstorm und setzte sich zur Wehr.

anb

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Call of Duty Warzone: Season 4 bringt 200 Spieler-Modus, doch alle schauen aufs Stadion

Das größte Mysterium in Call of Duty Warzone: Wann öffnet sich das Stadion? Im Update zu Season 4 könnte es sow eit sein, wenn der neue 200 Spieler-Modus startet.
Call of Duty Warzone: Season 4 bringt 200 Spieler-Modus, doch alle schauen aufs Stadion

Cyberpunk 2077: Ciri gefunden – welche Rolle spielt der Witcher 3-Liebling?

Seitdem CD Projekt RED zum ersten Mal Cyberpunk 2077 ankündigte, hoffen Fans auf einen Auftritt von Witcher 3-Liebling Ciri. Nun wurde sie im Spiel gefunden.
Cyberpunk 2077: Ciri gefunden – welche Rolle spielt der Witcher 3-Liebling?

Xbox Series S: Twitter-Leak erteilt GameCube-Design eine Abfuhr

Auch wenn Microsoft sich bedeckt hält, scheint eine günstigere Xbox Series S sicher. Auf Twitter ist nun das mögliche Design der Mini-Konsole geleakt worden.
Xbox Series S: Twitter-Leak erteilt GameCube-Design eine Abfuhr

Uncharted 5: Geheimes Sony-Studio arbeitet an Neuling für die PS5 – Gerücht

Auch wenn Naughty Dog die Reihe vorerst begraben hab, gibt es Hoffnung auf Uncharted 5 für die PS5. Ein geheimes Sony-Studio soll bereits daran arbeiten.
Uncharted 5: Geheimes Sony-Studio arbeitet an Neuling für die PS5 – Gerücht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.