Bye, bye aim-assist

"Fortnite": Patch 10.40 - Massive Änderungen an der Zielhilfe

Fortnite: Patch 10.40 - Massive Änderungen an der Zielhilfe
+
"Fortnite": Patch 10.40 - Diese Änderungen werden nicht jedem gefallen.

Heute erscheint der 10.40 Patch in "Fortnite". Eine der großen Änderungen wird die Zielhilfe an Controllern betreffen. Zudem gibt es mit Combine einen neuen Modus.

Seit etlichen Jahren streiten sich schon Konsoleros und PCler über die Vorteile beim Zielen in Videospielen. Controller-Spieler erhalten meist eine Zielhilfe, welche das Fadenkreuz von ganz alleine in die  Nähe der Gegner richtet.

Maus- und Tastatur-Spieler beschweren sich schon seit geraumer Zeit über dieses Feature, vor allem weil diese Zielhilfe einen massiven Vorteil im kompetitiven Bereich bietet. In "Fortnite" soll nun allerdings Schluss mit dieser Hilfestellung sein.

Wie der Entwickler Epic Games auf seiner Website ankündigte, wird es nun eine überarbeitete Zielhilfe und einige neue Einstellungen für Controller-Spieler geben.

"Fortnite"-Patch 10.40: Linker Trigger Spam entfernt

Die wohl größte Änderung ist die, dass es Controller-Spielern nun nicht mehr möglich ist, durch das Spammen des linken Triggers schneller die Gegner anzuvisieren. Über das sogenannte "Target-snapping" wurde schon sehr lange in der "Fortnite"-Community diskutiert.

Epic Games habe stattdessen ein neues System implementiert, welches alle Ziele im aktuellen Bildschirmausschnitt miteinbezieht. Das neue System wendet verschiedene Stärken der Zielerfassungshilfe an, die von der Distanz des Ziels zum Fadenkreuz abhängen.

Ebenfalls spannend: "Fortnite": Das sind die 20 reichsten Spieler der Welt.

Die neuen Einstellungen in "Fortnite"

Neben den einfachen Einstellungen gibt es nun auch die fortgeschrittene Empfindlichkeit, Umsehempfindlichkeit und die Zielvisierempfindlichkeit. In diesen Einstellungen können Spieler ihre Empfindlichkeiten von 0 bis 100 Prozent einstellen.

Auch interessant: Aufgaben und Belohnungen zum Zone Wars Event geleakt.

Der neue Modus nach dem "Fortnite"-Patch

Combine heißt der neue Modus in "Fortnite", in welchem Spieler ihre Fähigkeiten und ihre Fingerfertigkeit auf die Probe stellen können. Spieler müssen so schnell wie möglich das Ende erreichen und auf dem Weg dorthin alle Ziele ausschalten. Der Modus ist dafür gedacht, dass Spieler, bevor sie in ein Match gehen, ihre Einstellungen ausprobieren können. Nichtsdestotrotz können Spieler Ihre Bestzeiten auf Epic Games oder sozialen Medien posten unter dem Hashtag #FortniteCombine.

Mehr zu Fortnite: Ankündigung - Bots kommen ins Spiel.

Von Henrik J.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Amouranth: Anstößiges Bild bannt freizügige Streamerin - Twitch-Troll wohl Schuld

Keine Streamerin hat größeren Erfolg mit AMSR auf Twitch als die freizügige Streamerin Amouranth. Doch nun hat sie ein anstößiges Bild von einem Troll gebannt.
Amouranth: Anstößiges Bild bannt freizügige Streamerin - Twitch-Troll wohl Schuld

PS5: Video enthüllt klassisches Konsolen-Design - Fans sind begeistert

Das Design der PS5 von Sony geht neue Weg, vor allem in Sachen Farben. Ein Video enthüllt die Konsole im komplett klassischen Design. Fans sind begeistert.
PS5: Video enthüllt klassisches Konsolen-Design - Fans sind begeistert

Das soll Next-Gen sein? Screenshots von neuem "Herr der Ringe"-Spiel enttäuschen Spieler

Daedalics "Herr der Ringe"-Spiel "Gollum" soll für PS5 und Xbox Series X erscheinen. Erste Screenshots sehen aber nicht nach Next-Gen-Grafik aus.
Das soll Next-Gen sein? Screenshots von neuem "Herr der Ringe"-Spiel enttäuschen Spieler

Animal Crossing New Horizons: Nerviger Brücken-Bug - so lässt er sich beheben

Das Sommer-Update für „Animal Crossing: New Horizons“ hat nicht nur nützliche Neuerungen mit sich gebracht, sondern auch einen nervigen Bug. Manche Spieler können …
Animal Crossing New Horizons: Nerviger Brücken-Bug - so lässt er sich beheben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.