Er hat kein Bock drauf...

MontanaBlack: Twitch-Streamer gegen neue Amazon Prime-Funktion

MontanaBlack
+
MontanaBlack: Twitch-Streamer gegen neue Amazon Prime-Funktion

Auf Twitch ist MontanaBlack einer der größten Streamer weltweit – trotzdem stellt er sich gegen die neu Eingeführten Twitch Prime Watch Partys von Amazon.

Buxtehude, Deutschland – Der Streamer* MontanaBlack* ist auf Twitch* eine der bekanntesten Persönlichkeiten des deutschen Internets. Doch Marcel Eris, wie MontanaBlack bürgerlich heißt, ist vor allem dafür bekannt und bei vielen Fans beliebt, dass er nicht immer mit dem Storm schwimmt. So erteilt er auch der neuen Twitch Prime Watch-Partys eine Absage.

Die neue Streaming-Funktion von Amazon namens Twitch Prime Watch Party wird erst seit August 2020 in Deutschland angeboten. Dieses Feature macht es möglich eine Parallele zwischen Twitch und Prime Video zu schaffen. So können Streamer von nun an Prime Video Filme und Serien zusammen mit ihren Zuschauern und Fans schauen.

Damit wird eine ganz neue Streaming-Art auf Twitch geschaffen und viele Streamer, wie auch MontanaBlack können so mit ihren Fans Filme und Serien ansehen, darauf reagieren und darüber diskutieren. Diese Funktion soll eine kluge Strategie von Amazon darstellen, um so neue Kunden für das Streaming-Abo und die zugehörigen Serien zu gewinnen.

Auf ingame.de* kann man nachlesen, warum MontanaBlack gegen die neue Twitch Prime Partys Funktion ist und Amazon damit eine Absage erteilt* . ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Whatsapp bekommt neue Emojis – eines sorgt für Diskussionen
Games

Whatsapp bekommt neue Emojis – eines sorgt für Diskussionen

Neue Emojis bei Whatsapp: Die finale Liste vom Unicode Consortium steht jetzt fest. Insgesamt 37 brandneue Icons sind dabei. Einige werden jetzt schon gefeiert, andere …
Whatsapp bekommt neue Emojis – eines sorgt für Diskussionen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.