1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Games

Playstation Plus: So viel spart man sich dank Gratis-Games wirklich

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

ps-plus-monat-gratis-spiele
Eine Playstation-Plus-Mitgliedschaft ist notwendig, um online spielen zu können. Dafür erhalten Abonnenten jeden Monat Gratis-Games. © Sony Entertainment

Abonnenten von Playstation Plus dürfen sich jeden Monat über kostenlose Spiele freuen. Doch wie viel Geld spart man sich eigentlich dadurch?

Die monatlichen Gratis-Games bei Playstation Plus sind eine gute Sache. In diesem Punkt dürften sich die PS4- und frisch gebackenen PS5*-Nutzer einig sein. „Gratis“ sind die Titel eigentlich nicht, schließlich zahlen Abonnenten für die PS-Plus-Mitgliedschaft. Dennoch sparen sie dadurch viel Geld – doch wie viel eigentlich?

Playstation Plus: Wert aller Gratis-Games zusammengerechnet

Zwar sind oftmals echte Highlights wie „Uncharted 4“, „Bloodborne“ oder „The Last of Us Remastered“ dabei, doch eines ist klar: Bei den Gratis-Games sind nie topaktuelle Titel enthalten, die im Store nur zum Vollpreis erhältlich sind. Kein Spiel kostete bislang, zu dem Zeitpunkt, an dem es verschenkt wurde, über 30 Euro. Welcher der teuerste Titel war, der bei PS-Plus zu haben war? Der „Landwirtschafts-Simulator 19“ für 26,99 Euro.

Lesen Sie auch: Playstation Plus Collection: PS5-Nutzer bekommen zum Start 18 PS4-Spiele geschenkt.

GamePro hat anhand einer bei Reddit aufgetauchten Liste alle PS-Plus-Spiele des Jahres 2020 und die entsprechenden Preise aufgelistet. Das Ergebnis: Der Wert aller Spiele zusammengerechnet liegt bei rund 570 Euro. Abzüglich der Kosten für die Jahresmitgliedschaft von 60 Euro kommt man auf eine Ersparnis von rund 510 Euro, vorausgesetzt, man besaß keines der Spiele schon vorher.

Hier ist die Auflistung aller PS-Plus-Titel von 2020:

SpielBis dato günstigster Preis
Uncharted: The Nathan Drake Collection12,99 Euro
Goat Simulator2,49 Euro
BioShock: The Collection8,99 Euro
Sims 48,99 Euro
Firewall: Zero Hour12,99 Euro
Shadow of the Colossus14,99 Euro
Sonic Forces11,99 Euro
Uncharted 4: A Thief's End12,99 Euro
Dirt Rally 2.013,49 Euro
Cities: Skylines9,99 Euro
Landwirtschafts-Simulator 1926,99 Euro
Call of Duty: WW219,99 Euro
Star Wars Battlefront 29,99 Euro
NBA 2K204,99 Euro
Rise of the Tomb Raider7,99 Euro
Erica4,99 Euro
Call of Duty: Modern Warfare 2 Campaign Remastered24,99 Euro
Fall Guys: Ultimate Knockout19,99 Euro
PlayerUnknown's Battlegrounds9,89 Euro
Street Fighter V7,99 Euro
Need for Speed: Payback7,49 Euro
Vampyr11,99 Euro
Mittelerde: Schatten des Krieges9,99 Euro
Hollow Knight6,99 Euro
Bugsnax21,99 Euro
Just Cause 49,99 Euro
Worms Rumble14,99 Euro
Rocket Arena4,99 Euro
God of War14,99 Euro
Bloodborne13,99 Euro
Days Gone20,29 Euro
Until Dawn19,99 Euro
Detroit: Become Human19,99 Euro
Battlefield 14,99 Euro
Infamous: Second Son9,99 Euro
Batman: Arkham Knight9,99 Euro
The Last Guardian9,99 Euro
The Last of Us Remastered12,99 Euro
Persona 513,99 Euro
Resident Evil 79,99 Euro
Fallout 45,99 Euro
Ratchet & Clank13,99 Euro
Monster Hunter World14,99 Euro
Mortal Kombat X9,99 Euro
Final Fantasy 15: Royal Edition17,49 Euro
Crash Bandicoot N. Sane Trilogy19,99 Euro
Call of Duty Black Ops 319,99 Euro

PS5 Launch-Titel: Diese Spiele sind zum Release erhältlich.

Xbox setzt auf Game Pass: Sony deutet auf neues Abo hin

Sony hat mit Playstation Now noch ein weiteres Abo-Modell, das mehrere Spiele beinhaltet. Im Gegensatz zu den PS-Plus-Titeln hat man hier jedoch nur Zugriff auf die Spiele, solange das Abo aktiv ist. Außerdem ist die Auswahl der Spiele sehr beschränkt.

Konkurrent Microsoft hat derweil ein eigenes und erfolgreiches Abo-Modell etabliert: den Xbox Game Pass. Dieser hat sich zu einem echten „Netflix für Spiele“ entwickelt – vor allem durch die große Auswahl an Spielen. Diese wird sogar noch größer werden, und zwar mit beliebten Titeln wie „The Elder Scrolls“ oder „Fallout“. Denn Microsoft gab vor einer Weile bekannt, Bethesda aufgekauft zu haben. Damit wird der Xbox Game Pass in Zukunft noch attraktiver für Gamer.

Sony-Chef Jim Ryan hat bereits angekündigt, dass das Unternehmen ebenfalls etwas als Reaktion auf den Erfolg des Xbox Game Pass plant. Mehr dazu verrät er jedoch noch nicht. Die Gratis-Games bei Playstation Plus sind ein netter Bonus, doch wohl kein Geschäftsmodell, das Nutzer dauerhaft an Sony binden wird. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: PS5: Sony plant nächsten Konsolen-Hammer – kommt die PS5 Pro mit zwei Grafikkarten?

Auch interessant

Kommentare