1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Games

„Pokémon GO“: 2020 war ein absolutes Rekordjahr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Pokemon GO Kampf-Liga
„Pokémon GO“ erschien 2016 und ist noch immer eines der beliebtesten Mobile-Games. © Niantic

Für „Pokémon GO“ war es trotz der Coronavirus-Pandemie das erfolgreichste Jahr seit der Veröffentlichung.

2020 war das Jahr der Handyspiele*. Und vor allem eines hat in diesem Jahr einen erstaunlichen finanziellen Erfolg gehabt: „Pokémon GO“*. Dass diese Entwicklung im vom Coronavirus gebeutelten Jahr so gut abschneiden würde, hätten wohl die wenigsten Spieler geglaubt. Tatsächlich hat die Pandemie aber zum Erfolg des Spiels beigetragen.

„Pokémon GO“: Niantic passte es an die Corona-Einschränkungen an

Das Coronavirus hat weltweit dazu geführt, dass Menschen gravierende Einschränkungen im Alltag hinnehmen mussten. Sich in größeren Gruppen zu treffen, ist nach wie vor verboten und aktuell herrschen sogar wieder Ausgangssperren. Die Regelungen führen dazu, dass die Menschen mehr Zeit zuhause und auch am Smartphone verbringen. Wie die Kollegen von ingame.de berichten, sind es 2020 durchschnittlich 23 Minuten mehr am Tag. Bei vielen davon handelte es sich um Spielminuten unter anderem auch in „Pokémon GO“.

Die Entwickler von Niantic veränderten aufgrund der Einschränkungen durch das Coronavirus die grundlegenden Regeln des Spiels. „Pokémon GO“ wurde so angepasst, dass Spieler ihr Haus nicht mehr verlassen mussten. Große Live-Events, bei denen sich Gruppen an bestimmten Orten versammelten, wurden abgesagt. Stattdessen waren Raids dank eines Fern-Raid-Passes auch von zu Hause aus möglich.

Weitere erfolgreiche Maßnahmen fürPokémon GOwaren:

Lesen Sie auch: „Pokémon Schwert und Schild“: Wird es einen 3. DLC geben? 

„Pokémon GO“: Aus finanzieller Sicht ein großartiges Jahr für Niantic

Bislang hat „Pokémon GO“ im Jahr 2020 fast 1,2 Milliarden US-Dollar eingenommen. Das ist ein Anstieg von etwa 378 Millionen US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr. „Pokémon GO“ ist damit eines von nur fünf mobilen Spielen, die 2020 einen Umsatz von 1 Milliarde US-Dollar oder mehr erwirtschafteten.

Die finanziell erfolgreichsten Mobile-Games des Jahres sind folgende:

Die globale Pandemie hat sicherlich einen großen Teil dieses unerwarteten Umsatzsprungs beigetragen. Und da das Coronavirus noch immer nicht gebändigt ist, wird es uns wohl auch 2021 noch eine ganze Weile beschäftigen – und damit werden die Ausgaben für mobile Spiele und Videospiele insgesamt wohl weiterhin steigen. (ök) *tz.de und ingame.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Neues Pokémon-Spiel enttäuscht Fans auf ganzer Linie.

Auch interessant

Kommentare