1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Games

PS5: Ende der Knappheit in Sicht? Sony hat gute Nachrichten

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Affiliate Marketing 2021: Die PS5 Digital-Edition (rechts) ist symmetrisch aufgebaut.
Ob als Digital- oder Standard-Edition: Die PS5 ist noch immer nicht dauerhaft verfügbar – laut Sony ist aber Besserung in Sicht. © Sony

Der weltweite Halbleiter-Mangel war einer der Gründe für die knappe Verfügbarkeit der PS5. Doch Sony hat nun verraten, dass dies nun kein Problem mehr darstellt.

Jim Ryan, der Chef von Sony Interactive Entertainment (SIE), hat vor einer Weile die Gründe für die PS5-Knappheit* verraten. Einer davon ist der weltweite Mangel an Halbleitern, einer wichtigen Komponente für die Herstellung vieler Elektronikgeräte. Während eines aktuellen Webcasts zu den Geschäftsergebnissen erklärte Sony-Finanzvorstand Hiroki Totoki, dass dies im aktuellen Geschäftsjahr kein Problem mehr darstelle. Das Unternehmen plane, die 22-Millionen-Marke an verkauften PS5-Konsolen* zu erreichen.

PS5: Sony will bis Ende März 2022 weitere 12,5 Millionen Konsolen verkaufen

Bis zum Ende des Geschäftsjahres Ende März 2022 hat sich Sony das Ziel gesetzt, weitere 12,5 Millionen PS5-Konsolen zu verkaufen. Totoki zufolge hat Sony verschiedene Maßnahmen ergriffen, um einen ausreichenden Bestand an Halbleitern zu sichern. Aus diesem Grund sei das Unternehmen bezüglich der Zulieferung von Halbleitern nicht besorgt. Die PS5 hat sich seit der Markteinführung im November 2020 insgesamt 10,1 Millionen Mal verkauft. Sony hatte bereits vor einigen Monaten erklärt, dass sie ihren eigenen Verkaufsrekord der ersten PlayStation mit 22,6 Millionen verkauften Exemplaren knacken möchten.

Für diejenigen, die bislang keine PS5 kaufen konnten, ist das eine gute Nachricht. Sollten Sonys Pläne aufgehen, ist in Deutschland ebenfalls mit größeren Kontingenten zu rechnen. Natürlich kann es sein, dass die Nachfrage weiterhin das Angebot übersteigen wird, aber die Situation sollte sich in den kommenden Monaten entspannen. Momentan gestaltet sich der Kauf noch immer eher schwierig und auch „Scalper“, welche die PS5 zu Wucherpreisen weiterverkaufen, treiben nach wie vor ihr Unwesen.

Lesen Sie auch: PS5: Von wegen eine Konsole pro Kunde – Käufer prahlen mit ganzen Stapeln.

PS5: PlayStation-Fans sollten geduldig bleiben

Für PlayStation-Fans empfiehlt es sich definitiv, noch geduldig zu bleiben, bevor sie eine Konsole für einen teureren Preis erwerben. Derzeit hält sich die Auswahl der PS5-Spiele ohnehin noch in Grenzen. Außerdem wurde nach dem „God of War“-Sequel auch „Horizon Forbidden West“ aufs nächste Jahr verschoben. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: PS5: Verkäufe erreichen wichtigen Meilenstein trotz Konsolen-Knappheit.

Quelle: Sony-Webcast

Auch interessant

Kommentare