1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Games

"Fortnite"-Profi überrascht seine Mutter und zahlt ihre Schulden

Erstellt:

Kommentare

Seine Mutter kann kaum fassen, was der bekannte Streamer Aydan für sie getan hat. Der "Fortnite"-Profi hat sie von einer schweren Last aus ihrer Vergangenheit befreit.

Weihnachten ist zwar schon lange vorbei, doch für eine Mutter aus den USA gab es Ende Januar ein besonders großes Geschenk von ihrem Sohn. Dieser ist auf der Streaming-Plattform Twitch als Aydan bekannt und spielt unter anderem "Fortnite" – mit Erfolg. 1,4 Millionen Follower kann der Streamer vorweisen und verdiente sich einige Preisgelder bei "Fortnite".

"Fortnite"-Profi zahlt die College-Schulden seiner Mutter

Zusammen mit seinen Einnahmen durch das Streamen hat Aydan ein Geschenk für seine Mutter vorbereitet. Der "Fortnite"-Profi hat den Studienkredit abbezahlt, den seine Mutter seit Jahren mit sich trägt. In den USA müssen Studenten teilweise Kredite über mehrere tausend Dollar aufnehmen, um studieren zu dürfen. Viele Absolventen müssen ihr ganzes Leben arbeiten, um die Schulden loszuwerden.

Aydans Mutter ist diese Last auf einen Schlag los. In seinem Livestream* rief Aydan Ende Januar seine Mutter an. Er sagte ihr, sie bekomme nun ihr verspätetes Weihnachtsgeschenk. "Ich brauche nichts, Aydan. Du hast genug für mich gemacht", sagte seine Mutter. Aber ihr Sohn wollte nichts davon hören. "Naja, es ist zu spät Mom. Alle deine Studienkredite sind abbezahlt", erklärte ihr Aydan.

Ebenfalls spannend: "Fortnite" - So funktioniert der Splitscreen auf PS4 und Xbox One.

Zuschauer des Streamers machten die Überraschung erst möglich

Seine Mutter weiß darauf nicht wirklich etwas zu sagen. Aber als Aydan nochmal betonte, dass schon alles bezahlt ist, kommen der Frau die Tränen. Am Telefon hört man sie schluchzen und auch ihr Sohn ist sehr gerührt. Den Dank seiner Mutter gibt er direkt an seinen Twitch-Chat weiter. Diese hätte das alles erst möglich gemacht.

Auf Twitch können Zuschauer kostenlos Livestreams sehen und wenn sie wollen ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Dieses kostet fünf Dollar im Monat, davon bekommt der Streamer einen Anteil. Zudem können Zuschauer Geldgeschenke an die Streamer machen. So bekam Aydan offenbar genug Geld zusammen, um die Schulschulden seiner Mutter zu bezahlen, schreibt das Gaming-Portal The Loadout. Dort heißt es auch, dass Aydan über 160.000 Dollar an Preisgeldern "Fortnite"-Turnieren gewonnen habe.

Erst Mitte Januar hatte sich eine andere US-Streamerin darüber aufgeregt, dass ihre Zuschauer keine kostenpflichtigen Abos abschließen oder Geld schenken. Offenbar sind die Streams von Aydan spannender, so dass Leute gerne dafür zahlen.

Auch interessant: "Fortnite" - Profi-Spieler meckern über völlig normale Spielmechanik.

anb

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Kommentare