Neuere, schnellere Konsolen

"PS5" und "Xbox Scarlett": Werden wir bald keine Ladebildschirme mehr haben? 

super-framerates-niewiederladebildschirme-ps5-xbox-scarlett
+
Werden wir in Zukunft keine Ladebildschirme mehr haben?

Ein neues Interview mit Entwickler One More Level macht deutlich wie viel schneller "PS5" und "Xbox Scarlett" werden. Ladebildschirme könnten bald der Vergangenheit angehören.

Der Hype um die "PS5" und "Xbox Scarlett" ist fortan am brodeln. In einem neuen Interview wurde Spieleentwickler One More Level über die Leistung der Konsolen ausgefragt. One More Level sind die Macher eines Cybperpunk-Ninja-Schnetzel-Games, namens "Ghostrunner", das im Jahr 2020 erscheint. Diese äußersten sich im Interview erstmals über einige zu erwartende Aspekte der neuen Konsolen "Xbox Scarlett" und "PlayStation 5". 

"PS5" und "Xbox Scarlett": Neue Funktionen und rasende Konsolen

Zum einen wäre da die "PS5", die mit SSD-Speichern und der umweltschonenden "Resume & Suspend"-Funktion glänzen will. Zum anderen wird die "Xbox Scarlett" GDDR6-Speicher mitbringen. Beide Features der Konsolen werden laut One More Level zwei verschiedene Aspekte der Gamingerfahrung maßgeblich verbessern. "Die Ladezeiten der Spiele werden definitiv verkürzt werden". Den Eindruck hatten wir auch, als wir uns einen Ladezeit-Bildschirm Vergleich zwischen "PS4" und "PS5" auf im folgenden Video anschauten.

Während die "PS4" beim Laden von Spider-Man mit gähnenden anderthalb Minuten Ladezeit zu kämpfen hatte, war die "PS5" schon nach etwa fünf bis sechs Sekunden mitten im Spiel angekommen. 

Mit der "Xbox Scarlett" dagegen können wir uns auf bessere Framerates freuen, verspricht Entwickler One More Level. Die GDDR6 solle für kürzere Einbruchphasen in der GPU sorgen, wodurch es zu einer Verschnellerung des Datentransfers kommen wird. 

Des Weiteren sollen die neuartige Art Licht- und Schatteneffekte zu erzeugen, namentlich Raytracing, viel schneller vonstattengehen und das nur Dank dem GDDR6-Speicher. 

Auch interessant: PS5: Erscheint die Konsole von Sony am 14. September 2020? Hier die Fakten.

Die "Xbox Scarlett" wird voraussichtlich in den Sommerferien 2020 herausgebracht werden. Über den Release der "PS5" lässt vorerst nicht viel sagen. Die Konsole wird vermutlich in einem ähnlichen Zeitraum erscheinen, genaueres ist aber noch nicht bekannt. Der First-Person-Titel "Ghostrunner" von Entwickler One More Level wird im Jahr 2020 für "Xbox One", "PS4" und "PC" erscheinen. Eins wissen wir über das Game: Es ist eine Art Hybrid aus "Dishonored", "Mirror’s Edge" und "Cyberpunk 2077" mit einer körperteile-zerhackenden Brutalität von "The Witcher 3: Wild Hunt".

Ebenfalls spannend: Wird es zum Launch zwei Modelle geben? Ein Experte sagt "Ja!"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Reckful tot: Fan macht Video-Zusammenschnitt des Twitch Streamers

Der Twitch-Streamer und World of Warcraft Spieler Byron Bernstein ist auf tragische Weise gestorben. Nun hat ein Fan ein Tribute-Video zu Reckful gemacht.
Reckful tot: Fan macht Video-Zusammenschnitt des Twitch Streamers

Assassin's Creed Valhalla: Handlung, Gameplay, Release: Alle Infos zum Spiel

"Assassin's Creed Valhalla" ist der Titel des neuen Assassinen-Abenteuers. Einen ersten Trailer hat Ubisoft nun veröffentlicht - alle Infos zum neuen Spiel.
Assassin's Creed Valhalla: Handlung, Gameplay, Release: Alle Infos zum Spiel

Assassins‘s Creed Valhalla: Großer Gameplay-Leak zeigt 30 Minuten ungesehenes Material

„Assassin‘s Creed Valhalla" ist der nächste Teil der beliebten Meuchelmörder-Reihe. Im Netz ist nun ein umfangreiches geleaktes Gameplay-Video aufgetaucht, das 30 …
Assassins‘s Creed Valhalla: Großer Gameplay-Leak zeigt 30 Minuten ungesehenes Material

PS5: Video zeigt Konsole im klassischen Design - Fans drehen durch

Mit dem Design der PS5 schlägt Sony einen neuen Weg in Sachen Farben ein. Ein Video zeigt nun die Konsole im klassischen Design und begeistert die Fans.
PS5: Video zeigt Konsole im klassischen Design - Fans drehen durch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.