Saisonale Effekte

Aktien im Mai verkaufen? - Welchen Nutzen Börsenregeln haben

+
Auch wenn die Sommermonate in der Regel schlechtere Ergebnisse aufweisen, treten die saisonalen Effekte nicht immer auf. Foto: Arno Burgi

Je nach Jahreszeit entwickeln sich Aktien gut oder schlecht. Im Fachjargon spricht man von saisonalen Effekten. Blind darauf verlassen sollten sich Anleger jedoch nicht.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - "Sell in may and go away": Diese alte Börsenregel empfiehlt Anlegern, ihre Wertpapiere im Mai zu verkaufen und der Börse im Sommer den Rücken zu kehren.

Zwar gibt es durchaus empirische Untersuchungen, die bestätigen, dass die sechs Sommermonate schlechtere Ergebnisse aufweisen als die sechs Wintermonate. Anleger sollten sich darauf aber nicht blind verlassen, rät die Aktion "Finanzwissen für alle" des Fondsverbandes BVI.

Der Grund: Die saisonalen Effekte sind in der Rückschau überdurchschnittlich häufig aufgetreten, aber eben nicht immer. Für Privatanleger ist es schwierig, den richtigen Zeitpunkt für den Kauf und Verkauf von Aktien zu finden. Von einer möglichen Winterrally würde der Sparer nur dann voll profitieren, wenn er den besten Zeitpunkt zum Kauf erwischt. Für den langfristigen Vermögensaufbau ist es besser, konsequent an seiner Strategie festzuhalten. Dann profitiert man auch vom Zinseszinseffekt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Geburtsdatum kann nicht einfach geändert werden

Bei der Rentenversicherung sollte man das richtige Geburtsdatum angeben. Denn falsche Daten können sich später negativ auf die Auszahlung der Rente auswirken. Und ändern …
Geburtsdatum kann nicht einfach geändert werden

Wird das Bargeld jetzt tatsächlich abgeschafft? Doch es gibt mehr als einen Haken

Die Deutschen hängen an ihrem Bargeld. Während in anderen Ländern Plastikgeld, kontaktloses Bezahlen & Co. auf dem Vormarsch sind, sprechen sich immer mehr dagegen aus.
Wird das Bargeld jetzt tatsächlich abgeschafft? Doch es gibt mehr als einen Haken

Mobile Payment mit dem Handy

Bargeld ist aus dem Alltag kaum wegzudenken. Doch das Angebot an Zahlungsmöglichkeiten wird vielfältiger: Geht es nach dem Willen vieler Anbieter, soll das Handy bald …
Mobile Payment mit dem Handy

Pfändung vor Eintritt des Erbfalls nicht möglich

Schlechte Aussichten für Gläubiger: Erbanteile können nicht gepfändet werden, solange der Erbfall nicht eingetreten ist. Dies zeigt ein Urteil es Landgerichts Trier.
Pfändung vor Eintritt des Erbfalls nicht möglich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.