Hohe Risiken

Anleger können bei Direktinvestments Geld komplett verlieren

+
Anleger gehen bei Direktinvestments hohe Risiken ein. Foto: Monika Skolimowska

Eine Beteiligung etwa an einem Windpark oder an Schiffscontainern kann für Anleger sehr teuer werden. Insbesondere, wenn der Ertrag ausbleibt und sie plötzlich mehr als das zunächst investierte Geld zahlen müssen. Verbraucherschützer warnen vor dem Investment.

Potsdam (dpa/tmn) - Bei einem Direktinvestment gehen Anleger sehr hohe Risiken ein. Zum Teil ist ihnen dies nicht einmal bewusst, warnt die Verbraucherzentrale Brandenburg.

Anleger werden dabei Miteigentümer beispielsweise eines Schiffcontainers, der dann vermietet wird. Oder sie erwerben Beteiligungen an Solaranlagen oder Windrädern. Unter Umständen können sie ihr investiertes Geld komplett verlieren.

Zwar müssen Anbieter grundsätzlich in Verkaufsprospekten auf Wertschwankungen, Haftungsrisiken und Verpflichtungen der Eigentümer hinweisen. Doch häufig passiert dies nicht ausreichend, kritisieren die Verbraucherschützer.

Ein weiteres Problem: Auch wenn der Ertrag ausfällt, müssen Anleger oft für die Pflege und Wartung des Anlageobjekts haften. Mehr noch: Es kann eine Nachschusspflicht bestehen - dann müssen Anleger für Kosten aufkommen, die über das investierte Geld hinaus gehen. Direktinvestments gehören zum Grauen Kapitalmarkt.

Sollte der Anbieter des Direktinvestments pleitegehen, schreibt der Insolvenzverwalter alle bekannten Gläubiger an. Um seine Forderungen anzumelden, müssen Anleger innerhalb einer vom Gericht bestimmten Frist das entsprechende Formular ausfüllen. Die Verbraucherschützer raten Anlegern, dann nicht vorschnell ihre Ansprüche an Forderungsaufkäufer abzutreten.

Betroffene sollten sich an einen Anwalt wenden, der sich auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisiert hat. Es kann sich lohnen zu prüfen, ob der Anleger von dem Vermittler beim Abschluss des Vertrages falsch beraten worden ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann geht mit 34 in Rente: So hat er es geschafft - Sie können das auch

Sie wollen sparen? Dann können Sie es machen wie dieser junge Mann, der sich mit 34 Jahren den schönen Dingen des Lebens widmete - um etwas Wichtiges zu lernen.
Mann geht mit 34 in Rente: So hat er es geschafft - Sie können das auch

"Ich fühle mich verar***t": Millionen Deutsche verlieren viel Geld - wegen Betriebsrente

Wer sich für später absichern möchte, zahlt oftmals zusätzlich in eine betriebliche Altersversorgung ein. Doch viele Rentner erleben jetzt ihr blaues Wunder.
"Ich fühle mich verar***t": Millionen Deutsche verlieren viel Geld - wegen Betriebsrente

Mann (22) prellt Amazon um 330.000 Euro - wie er das getan hat, wird Sie staunen lassen

Rücksendungen beim Online-Shopping waren noch nie so einfach. Ein junger Mann hat daraus eine unglaubliche Geschäftsidee entwickelt, die an Dreistigkeit nicht zu …
Mann (22) prellt Amazon um 330.000 Euro - wie er das getan hat, wird Sie staunen lassen

Weist Ihre 2-Euro-Münze diese vielen "Makel" auf? Dann sind 150.000 Euro drin

Dieses Angebot ist eines der teuersten Geldstücke, das je auf eBay veröffentlicht worden ist. Seine Makel sollen nicht nur in großer Zahl, sondern auch sehr wertvoll …
Weist Ihre 2-Euro-Münze diese vielen "Makel" auf? Dann sind 150.000 Euro drin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.