Arbeiten im Ausland

Auslandsaufenthalt nutzen und Rentenansprüche sichern

+
Sind die Voraussetzung für eine Rente erfüllt, zahlt jedes Land die Leistung aus den dort verbuchten Zeiten. Foto: Marius Becker

Rentenansprüche können auch durch eine Beschäftigung im Ausland erworben werden. Das gilt jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen. Was Arbeitnehmer dazu wissen sollten.

Berlin (dpa/tmn) - Wer eine Weile im Ausland gearbeitet hat, sollte dies der Rentenversicherung mitteilen. Denn diese Zeiten können sich positiv auf den späteren Rentenanspruch auswirken, wie die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin mitteilt.

Wichtig ist: Eine Rente erhält nur, wer die Voraussetzungen dafür erfüllt. Unter anderem zählt dazu die Mindestversicherungszeit.

Beschäftigungszeiten, die in verschiedenen Ländern gesammelt wurden, können dafür aber zusammengerechnet werden. Eine Zusammenrechnung der Zeiten erfolgt beispielsweise nach europäischem Gemeinschaftsrecht zwischen den Staaten der Europäischen Union, zusätzlich bei Liechtenstein, Island, Norwegen und der Schweiz. Mit vielen anderen Staaten hat Deutschland Sozialversicherungsabkommen geschlossen. Dazu gehören Tunesien, die Türkei, die USA und Australien. Diese Abkommen enthalten entsprechende Regelungen zur Zusammenrechnung von Zeiten.

Sind die Voraussetzung für eine Rente erfüllt, zahlt grundsätzlich jedes Land die Leistung aus den dort verbuchten Zeiten. Das heißt: Rentenzahlungen können zeitgleich aus mehreren Staaten erfolgen. Wer die Mindestversicherungszeit trotz der Zusammenrechnung der Zeiten nicht erfüllt, erhält keine Rente. Dann ist es möglich, sich die gezahlten Beiträge erstatten zu lassen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gold im Depot nur beimischen

Viele Anleger halten Gold für eine sichere Reserve. Schließlich droht niemals der totale Wertverlust. Dennoch lohnt es nicht, ausschließlich Edelmetall im Depot zu haben.
Gold im Depot nur beimischen

Radfahrer sind im Wald auf eigene Gefahr unterwegs

Im Wald bewegt sich jeder auf eigene Gefahr. Das gilt auch dann, wenn man mit einem Fahrrad die Waldwege benutzt. Wer das Terrain dort nicht einsehen kann, sollte im …
Radfahrer sind im Wald auf eigene Gefahr unterwegs

Rentnerin (86) verliert alles - weil sie über Jahre zehntausende Euro zurückgelegt hatte

Mary Morley ist Witwe und Rentnerin - und steht jetzt mit leeren Händen da. Weil sie es gut gemeint hatte, legte sie etwas von ihrer Rente zur Seite. Mit bösen Folgen.
Rentnerin (86) verliert alles - weil sie über Jahre zehntausende Euro zurückgelegt hatte

So viel verdient Angela Merkel als Bundeskanzlerin

Sie bekleidet seit 2005 das wichtigste Amt in Deutschland – doch kaum einer weiß, wie viel Vermögen die Kanzlerin wirklich besitzt. Das Ergebnis wird Sie überraschen.
So viel verdient Angela Merkel als Bundeskanzlerin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.