Sichere Überweisungen

Bald keine iTAN-Listen mehr fürs Online-Banking

+
Ab dem 14. September können die iTAN-Papierlisten beim Online-Banking nicht mehr verwendet werden. Foto: Andrea Warnecke

Gerade zu Beginn des Online-Bankings setzten viele Geldinstitute auf ausgedruckte iTan-Listen. Aus Sicherheitsgründen werden diese aber bald abgeschafft und durch bessere Verfahren ersetzt - mit nur wenigen Ausnahmen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Viele Bankkunden haben noch eine Papierliste mit Transaktionsnummern (TAN) zuhause, die sogenannte iTAN-Liste. Damit können sie am Computer eine Überweisung oder einen Dauerauftrag freigeben. Doch nicht mehr lange.

Die Papierlisten dürfen ab dem 14. September nicht mehr eingesetzt werden, erklärt die Verbraucherzentrale NRW. Dies schreibt die Europäische Zahlungsdiensterichtlinie vor. Danach müssen Kunden mithilfe von zwei Faktoren nachweisen, dass sie tatsächlich die Person sind, die zur Ausführung der Bankgeschäfte berechtigt ist.

Ausnahmen machen manche Geldinstitute bei kleinen Summen: Bei Transfers von Beträgen bis zu 30 Euro bieten sie Kunden beim Online-Banking eine Überweisung ohne TAN an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rentenbezüge: So viel Geld gibt es bald mehr aufs Konto - ist das ein Witz?

In Deutschland gibt es aktuell 21 Millionen Rentner. Und die dürfen sich 2020 auf mehr Geld auf dem Konto freuen. Die Rentenbezüge steigen wieder. Doch ist das genug?
Rentenbezüge: So viel Geld gibt es bald mehr aufs Konto - ist das ein Witz?

Sie wollen früher in Rente? Mit diesen Tipps wird der Traum Wirklichkeit

Immer mehr Deutsche wollen vorzeitig in Ruhestand gehen - aber das ohne Abschläge. Dafür müssen Sie einige Bedingungen erfüllen - was Sie anrechnen können, hier.
Sie wollen früher in Rente? Mit diesen Tipps wird der Traum Wirklichkeit

Noch bis 31. März freiwillige Rentenbeiträge zahlen

Freiwillige Rentenbeiträge können sinnvoll sein. Und das aus verschiedenen Gründen.
Noch bis 31. März freiwillige Rentenbeiträge zahlen

Frugalisten halten stets die Ausgaben im Auge

Möglichst früh im Leben in Rente gehen zu können oder gar finanziell unabhängig zu sein, ist häufig das Ziel sogenannter Frugalisten. Doch was steckt wirklich hinter …
Frugalisten halten stets die Ausgaben im Auge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.