Recht einfach

Bank wechseln: So kommen Verbraucher zum günstigen Konto

+
Der Wechsel eines Kontos ist unkomplizierter, als viele Kunden vermuten. Foto: Tobias Kleinschmidt/dpa

Steigen die Kontogebühren oder wird die Filiale um die Ecke geschlossen, sorgt das für Unzufriedenheit bei den Bankkunden. So mancher denkt dann über einen Wechsel nach. Aber wie funktioniert dieser?

Bremen (dpa/tmn) - Ein Konto kostet Geld. Wie viel Gebühren die Banken und Sparkassen verlangen, ist aber sehr unterschiedlich. Gegen steigende Gebühren haben Verbraucher aber ein simples Mittel: Sie können einfach ihr Konto wechseln.

Für den Wechsel eines Kontos bekommen Verbraucher sogar Hilfe, wie die Verbraucherzentrale Bremen erklärt. Ob das Konto bei einer Filialbank oder als reines Online-Konto geführt wird, ist dabei egal. Und so geht es: 

Gestartet werden kann der Wechsel von der neuen Bank aus. Dafür müssen Kunden ein Konto eröffnen und das neue Geldinstitut zur Kontowechselhilfe ermächtigen. Das sollte sowohl online als auch in der Filiale funktionieren. Den Umzug übernimmt dann die neue Bank.

Sie fordert innerhalb von zwei Geschäftstagen bei der alten Bank eine Liste der bestehenden Daueraufträge und der vorhandenen Informationen zu erteilten Lastschriftmandaten. Ebenfalls angefordert werden alle verfügbaren Informationen über eingehende Überweisungen und Lastschriften aus den vergangenen 13 Monaten.

Die alte Bank muss innerhalb von fünf Geschäftstagen alle angeforderten Informationen liefern. Zugleich darf sie Daueraufträge nicht mehr ausführen und auch Lastschriften nicht mehr akzeptieren. Das Konto wird zu einem vom Kunden gewünschten Termin geschlossen. Restguthaben wird auf das neue Konto überwiesen. Die neue Bank richtet alle Daueraufträge ein und informiert auch Einzahler wie zum Beispiel den Arbeitgeber über die neue Kontoverbindung.

Beim Kontoumzug sollten Kunden aber besser kleinere Probleme mit einplanen. "Lassen Sie das alte und neue Konto einige Zeit parallel laufen", rät Thomas Mai, Finanzexperte der Verbraucherzentrale. Auf dem neuen Konto sollten am Anfang die Buchungen kontrolliert werden. "So können Sie sicher sein, dass am Ende auch alle Zahlungen erfasst sind und jeder über Ihre neue Kontoverbindung informiert ist."

Infos zum Kontowechsel von FMH

Tipps der Verbraucherzentrale Bremen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schon früher in Rente? Mit diesen vier Tricks sahnen Sie richtig ab

Erst mit 67 in Rente - für viele eine Horrorvorstellung. Wer schon früher raus will aus der Arbeitswelt, sollte folgende vier Regeln verinnerlichen.
Schon früher in Rente? Mit diesen vier Tricks sahnen Sie richtig ab

Wie viel lassen sich Brautpaare in anderen Ländern die Hochzeit kosten?

Für den glücklichsten Tag im Leben wird ganz schön auf den Putz gehauen - auch finanziell. Aber in welchen Ländern geben Brautpaare am meisten für die Hochzeit aus?
Wie viel lassen sich Brautpaare in anderen Ländern die Hochzeit kosten?

Ist 50 Euro zu wenig? So viel Geld schenken Sie dem Brautpaar zur Hochzeit

100, 150 oder doch mehr? Wer zu einer Hochzeit eingeladen ist, stellt sich oftmals die Frage, welche Summe als Hochzeitsgeschenk angemessen ist. Hier ein paar Anregungen.
Ist 50 Euro zu wenig? So viel Geld schenken Sie dem Brautpaar zur Hochzeit

Checken Sie Ihren Geldbeutel: Diese Münzen sind bis zu neun Millionen Euro wert

Münzen sammeln - für viele ist es mehr als nur eine Leidenschaft. Zu Recht. Schließlich sind manche so selten, dass sie ein kleines Vermögen wert sind.
Checken Sie Ihren Geldbeutel: Diese Münzen sind bis zu neun Millionen Euro wert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.