Betrüger nennt sich "Trödelprinz"

"Bares für Rares": Kunstexperte mehrmals von Polizei angerufen

+
Sven Deutschmanek hat einen "Doppelgänger" - der in seinem Namen Senioren abzockt.

Sven Deutschmanek ist einer der gefragten "Bares für Rares"-Kunstexperten. Früher als „Trödelprinz“ bekannt, wird ihm sein Spitzname jetzt zum Verhängnis.

Die Zuschauer der beliebten Trödelshow sind immer sehr gespannt, wenn Sven Deutschmanek in Aktion tritt. Der Kunstexperte wirkt stets freundlich, kompetent und engagiert. Doch was Wenige wissen: Früher führte er einen eigenen Antiquitätenhandel unter dem Namen "Trödelprinz".

"Bares für Rares"-Experte Sven Deutschmanek ist sauer: Trickbetrüger hat seinen Namen geklaut

Während er heute nur noch als Gutachter für die Expertise zuständig ist, wird ihm sein früherer Titel jetzt lästig. Schließlich soll sich ein Mann diesen Namen zunutze machen – und bereits seit Jahren Senioren mit einer perfiden Masche beklauen. Angeblich handele es sich hierbei um einen übergewichtigen Mann mit beige-grauer Weste, auf der steht: "Der Trödelprinz – An- und Verkauf". Unglücklicherweise fallen reihenweise Menschen auf den Trickbetrüger herein, der besonders auf Gold(Schmuck) scharf sei.

Dagegen blieben die Händler hier fassungslos zurück - als ein Paar etwas Ungewöhnliches tat.

So soll er dabei vorgehen: Zuerst klingelt er bei älteren Leuten, die gerade ihre Wohnung entrümpeln, verschafft sich dann Zutritt und fragt nach Gold. Doch es kommt noch dreister: Dann haut er meist mit dem Schmuck ab, ohne zu bezahlen oder kauft ihn für viel zu niedrige Preise auf. "Wenn man zum Beispiel Gold unter 55 Prozent des tagesaktuellen Kurses ankauft, wird das auch als Betrug gewertet", erklärt Experte Deutschmanek dem Kölner Express.

Kunstexperte rät: So gehen Sie dem fiesen Trickbetrüger nicht auf den Leim

Am Ende melden die Betrogenen den Vorfall der Polizei – und rufen den ehemaligen "Trödelprinz" an. "Ich benutze den Namen Trödel-Prinz schon seit Jahren nicht mehr. Auch in der Sendung nicht. Aber ich werde immer noch damit in Verbindung gebracht und eben auch von der Polizei dann angerufen", so Deutschmanek genervt.

Auch interessant: Vor kurzem wurde "Bares für Rares" geadelt - doch die Reaktion der Händler war unerwartet.

Doch seine Popularität durch "Bares für Rares" hat auch sein Gutes – mit dieser will er die Leute vor dem fiesen Trickbetrüger warnen. "Lassen Sie um Himmels Willen nie jemand in Ihre Wohnung", rät er. "Seriöse Händler kommen sowieso nie unaufgefordert an die Haustür."

Lesen Sie auch: Hier verrät Moderator Horst Lichter witzige Details, was hinter den Kulisssen von "Bares für Rares" abläuft.

jp

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Bares für Rares": Diamantkreuz bricht alle Rekorde - doch der Preis war offenbar viel zu gering

Bei dieser Rekordsumme blieb nicht nur Lichter der Mund offen stehen. In der XXL-Folge von "Bares für Rares" sorgte ein historischer Schatz sorgte für Furore - und viele …
"Bares für Rares": Diamantkreuz bricht alle Rekorde - doch der Preis war offenbar viel zu gering

Frau gewinnt fünf Millionen Pfund im Lotto - doch dann stirbt sie tragisch

Sie hatte den Jackpot geknackt - doch nur kurze Zeit später musste sie in die Notaufnahme: Melissa Ede gewann 4,6 Millionen im Lotto. Nun ist sie mit 58 Jahren …
Frau gewinnt fünf Millionen Pfund im Lotto - doch dann stirbt sie tragisch

Mit diesen zwölf Tricks ziehen uns Supermärkte das Geld aus der Tasche

Ob "Quengelzonen", der Geruch nach frischem Brot oder zu große Einkaufswägen: Supermärkte wenden viele psychologische Tricks an, um uns zum Kauf zu verführen.
Mit diesen zwölf Tricks ziehen uns Supermärkte das Geld aus der Tasche

Besitzt Ihre 1-Euro-Münze diesen Makel? Dann sind sage und schreibe eine Million Euro drin

Sie sieht aus wie eine schnöde 1-Euro-Münze: Doch wer sie sich genauer ansieht, bemerkt ein kleines, aber entscheidendes Detail, das sie besonders wertvoll macht.
Besitzt Ihre 1-Euro-Münze diesen Makel? Dann sind sage und schreibe eine Million Euro drin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.