Sachbeschädigungen

Bei Halloween-Streichen an strafrechtliche Folgen denken

+
Spaß muss sein. Aber Halloween-Streiche müssen im Rahmen des Erlaubten bleiben. Foto: Danny Lawson/PA Wire/dpa

Wenn aus Spiel Ernst wird: An Halloween wird gefeiert. Solange nur andere erschreckt werden, ist alles im Rahmen. Die mutwillige Zerstörung und das Besprayen von öffentlichem oder privatem Eigentum werden natürlich auch während dieser Tage polizeilich geahndet.

Stuttgart (dpa/tmn) - Gruselig verkleiden und andere erschrecken: Das bedeutet für viele Halloween. Wenn die Party am 31. Oktober aus dem Ruder läuft, kann aber schnell die Grenze zu strafbarem Handeln erreicht sein.

Wer zum Beispiel Autos oder Fassaden mit Sprayfarbe einfärbt, begeht eine Sachbeschädigung und muss mit einer Geld- oder sogar Gefängnisstrafe von bis zu zwei Jahren rechnen. Darauf macht die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und Bundes aufmerksam.

Noch höhere Strafen sind möglich, wenn man Dinge bewusst zerstört, die der öffentlichen Nutzung dienen, zum Beispiel Parkbänke oder Zugscheiben. Dann drohen bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe.

Polizei für dich: Sachbeschädigungen

Polizei-Beratung: Vandalismus

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kaum zu glauben: Für dieses Produkt blättern wir im Jahr 216 Millionen Euro hin

Zigaretten, Klamotten oder Süßes: Fast jeder hat ein Laster, für das er sehr viel Geld lässt. Doch es gibt eine "Sünde", von der die Deutschen am wenigsten ablassen …
Kaum zu glauben: Für dieses Produkt blättern wir im Jahr 216 Millionen Euro hin

Haftpflichtversicherung sollte Schäden durch Kinder abdecken

Kleine Kinder können für Delikte nicht belangt werden. Im Grunde müsste bei einem verursachten Schaden die Versicherung nicht zahlen. Was können Eltern also tun, damit …
Haftpflichtversicherung sollte Schäden durch Kinder abdecken

Frau arbeitet nur zwei Stunden am Tag - von ihrem Gehalt können viele nur träumen

Als Dreifach-Mama hat Charlotte Jones nicht viel Zeit - weshalb sie nur zwei Stunden pro Tag arbeitet. Dennoch verdient sie mehr Gehalt als so manch ein …
Frau arbeitet nur zwei Stunden am Tag - von ihrem Gehalt können viele nur träumen

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

Welche Folgen hat das "GEZ"-Urteil? Warum hat das Verfassungsgericht den Beitrag im Wesentlichen bestätigt? Was Sie jetzt zum Rundfunkbeitrag wissen müssen.
"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.