Letztes Laufzeitdrittel

Bei Lebensversicherung der Dynamik widersprechen

+
Versicherte sollten der regelmäßigen Anpassung ihrer Lebensversicherung unter bestimmten Umständen widersprechen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Eine dynamische Lebensversicherung hat mehrere Vorteile. Doch ein Plus kann heute zum Nachteil werden. Deshalb sollten Verbraucher überlegen, die automatischen Anpassung abzulehnen.

Mainz (dpa/tmn) - Viele kapitalbildende Lebensversicherungen enthalten eine Dynamik. Das heißt: Die Beiträge steigen jedes Jahr um einen festgelegten Prozentsatz an. In den ersten Jahren kann das sinnvoll sein, erklärt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Mainz.

Der Grund: Versicherte bekommen so regelmäßig eine höhere Versicherungssumme. Da für diese Erhöhungen meist keine Kosten wie Provisionen erhoben werden, kann es sogar geschehen, dass die Rendite für diesen Anteil höher ist als für die Grundversicherung.

Allerdings zeigen manche Untersuchungen, dass sich die Rendite der dynamischen Erhöhungen im letzten Drittel der Laufzeit des Vertrages negativ entwickeln kann. Versicherte sollten sich also in solchen Fällen überlegen, ob sie der regelmäßigen Anpassung widersprechen wollen.

In vielen Verträgen entfällt die Dynamik ganz, wenn der Kunde drei Erhöhungen hintereinander widersprochen hat.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

ZDF-Intendant klärt auf - so stark soll der Rundfunkbeitrag nun bald wirklich steigen

Immer wieder werden Stimmen laut, dass der Rundfunkbeitrag ab 2021 erhöht werden soll. Nun äußert sich ZDF-Intendant Thomas Bellut dazu.
ZDF-Intendant klärt auf - so stark soll der Rundfunkbeitrag nun bald wirklich steigen

Deutsche setzen auf Bargeld und flexible Bankeinlagen

Kaum verzinste Gelder bei Banken stehen bei den Bundesbürgern weiterhin hoch im Kurs. Dennoch wächst das Geldvermögen der Privathaushalte.
Deutsche setzen auf Bargeld und flexible Bankeinlagen

E-Auto oder Fahrrad vom Chef: Steuerregeln für Privatnutzer

Wer einen Firmenwagen oder ein Dienstfahrrad auch privat fährt, muss diesen Nutzungsvorteil versteuern. Seit Jahresbeginn gelten neue Regeln - für einige Arbeitnehmer …
E-Auto oder Fahrrad vom Chef: Steuerregeln für Privatnutzer

Was bei Lieferdiensten zu beachten ist

Keine schweren Tüten schleppen, keine langen Warteschlangen an der Supermarktkasse: Sich Lebensmittel nach Hause bringen zu lassen, ist zeitsparend und bequem. Doch ein …
Was bei Lieferdiensten zu beachten ist

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.