Lukrativer Wechsel

"Finanztest": Gas für Neukunden so günstig wie lange nicht

+
Bei einem Wechsel des Gasanbieters lässt sich zurzeit viel Geld sparen. Im Vorteil sind Kunden, die dazu jedes Jahr bereit sind. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Die Tarife der Gasanbieter unterscheiden sich zum Teil sehr. Deswegen kann sich ein Wechsel lohnen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt lässt sich besonders viel Geld sparen - wie viel, hängt von der Bereitschaft der Kunden ab.

Berlin (dpa/tmn) - Ein Wechsel des Gasanbieters kann sich für Verbraucher auszahlen. Nach einem Bericht der Zeitschrift "Finanztest" (Heft 1/2018) der Stiftung Warentest ist Gas für Neukunden derzeit so günstig wie seit langem nicht.

Wer nicht jedes Jahr seinen Anbieter wechseln will, kann mit flexiblen Tarifen gegenüber der Grundversorgung oder älteren Verträgen bis zu 300 Euro im Jahr sparen. Diese Tarife sind meist ab dem zweiten Jahr monatlich kündbar. 

Wer bereit ist, jedes Jahr den Anbieter zu wechseln, kann noch mehr sparen. Ein Beispielkunde aus Berlin mit einem Jahresverbrauch für Gas von 20 000 kWh Stunden zahlt durch einen Wechsel zu einem günstigen Anbieter im ersten Jahr 824 Euro statt 1338 Euro, also 514 Euro weniger.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Händler deckt auf: So (un-)echt geht es bei "Bares für Rares" zu

In der ZDF-Sendung "Bares für Rares" begeistern täglich kostbare Raritäten Zuschauer wie Händler. Doch wie viel ist in der Trödelmarktshow eigentlich echt?
Händler deckt auf: So (un-)echt geht es bei "Bares für Rares" zu

Steuererklärung 2018: Diese Unterlagen brauchen Sie dringend

Wer noch die Steuererklärung vor sich hat, muss wissen, welche Unterlagen er griffbereit haben sollte – und was sich 2018 geändert hat. Hier erfahren Sie alles.
Steuererklärung 2018: Diese Unterlagen brauchen Sie dringend

Achtung, Mieterhöhung: So reagieren Mieter richtig

Wohnen wird immer teurer. Auch in diesem Jahr wird sich an diesem Trend vermutlich nichts ändern. Was aber tun, wenn eine Mieterhöhung ins Haus flattert? Können Mieter …
Achtung, Mieterhöhung: So reagieren Mieter richtig

Schiedsgericht kann nicht über Pflichtteil entscheiden

Ein Mann enterbt seine Ehefrau und alle seine Kinder außer einem. Dass es zu einem Streit kommt, steht wohl außer Frage. Deshalb bestimmt der Erblasser, dass die Familie …
Schiedsgericht kann nicht über Pflichtteil entscheiden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.