Höherer Mindestlohn

Für Minijob gilt 450 Euro-Grenze

Auch Minijobber profitieren vom höheren Mindestlohn. Foto: Axel Heimken/dpa/dpa-tmn
+
Auch Minijobber profitieren vom höheren Mindestlohn. Foto: Axel Heimken/dpa/dpa-tmn

Der Mindestlohn ist mit dem Jahreswechsel gestiegen. Minijobber sollten aber aufpassen: Kommen sie jetzt über 450 Euro pro Monat, kann das teuer werden.

Berlin (dpa/tmn) - Seit dem 1. Januar gilt ein höherer Mindestlohn. Statt 9,19 Euro müssen jetzt 9,35 Euro gezahlt werden, erklärt der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL). Das gilt auch für Minijobs. Die Grenze von 450 Euro pro Monat darf aber durch den höheren Lohn nicht überschritten werden.

"Minijobber, bei denen vertraglich eine feste Arbeitsstundenanzahl in der Woche oder im Monat vereinbart ist, sollten nun prüfen, ob sie trotz des gestiegenen Mindestlohns noch innerhalb des Grenzbetrags bleiben", rät BVL-Geschäftsführer Erich Nöll.

Minijobber mit mehreren Jobs sollten tätig werden

Der Grund: Wenn der Grenzbetrag überschritten wird, wird das Arbeitsverhältnis sozialversicherungs- und steuerpflichtig. "Durch das Überschreiten der Minijobgrenze kann es trotz höheren Stundenlohns dazu kommen, dass für den Arbeitnehmer am Ende weniger Geld übrig bleibt", erklärt Nöll.

Insbesondere Beschäftigte mit mehreren Minijobs sollten überprüfen, ob sie innerhalb der Grenze bleiben, da die verschiedenen Arbeitgeber hier keine Prüfmöglichkeit haben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Geld ausgeben beim Shopping? Von wegen! Diese Studie über die Deutschen lässt aufhorchen

Lust, etwas Schönes oder Brauchbares einzukaufen? Dann könnten Sie ziemlich alleine dastehen. Konsumforscher berichten, wie es in Deutschland derzeit wirklich aussieht.
Geld ausgeben beim Shopping? Von wegen! Diese Studie über die Deutschen lässt aufhorchen

The golden Voice: USB-Mikrofone im Test

Angehende YouTube-Stars und Streamer brauchen es genauso wie manche Angestellte im Home Office: das Mikrofon. Klar, in jedem Smartphone und Laptop ist mittlerweile ein …
The golden Voice: USB-Mikrofone im Test

Streit um Doppelbesteuerung der Renten – Experten erwarten wegweisendes Urteil

Vom Bundesfinanzhof wird ein wegweisendes Urteil zur Doppelbesteuerung der Renten erwartet. Noch in diesem Jahr soll es fallen.
Streit um Doppelbesteuerung der Renten – Experten erwarten wegweisendes Urteil

Dringender Rat: Hier sollten Sie bei der Steuererklärung aktuell genauer hinschauen

Die Experten von Stiftung Warentest haben Verbraucher dazu aufgefordert, bei der Steuererklärung ganz genau hinzuschauen. Denn es gibt aktuell einige Besonderheiten.
Dringender Rat: Hier sollten Sie bei der Steuererklärung aktuell genauer hinschauen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.