Ferienarbeit

Für Minijobs gelten Verdienst- oder Zeitgrenzen

+
Mit einem Minijob können sich Schüler in den Ferien etwas Geld dazuverdienen. Foto: Stefan Sauer/Symbolbild

Wollen Schüler in den Ferien etwas Geld verdienen, dann können sie einen Minijob annehmen. Dabei lassen sich zwei Varianten unterscheiden. Ihre wichtigsten Merkmale.

Berlin (dpa/tmn) - Egal ob im Verkauf, in der Produktion oder der Gastronomie - viele Schüler bessern ihr Taschengeld mit einem Ferienjob auf. In der Regel handelt es sich dabei um Minijobs, erklärt die Bundessteuerberaterkammer in Berlin.

Davon ist immer dann die Rede, wenn bestimme Verdienst- oder Zeitgrenzen nicht überschritten werden. Diese zwei Möglichkeiten gibt es:

- 450-Euro-Minijobs: Bei einem 450-Euro-Minijob überschreitet das Arbeitsentgelt im Monat 450 Euro regelmäßig nicht. Das entspricht einer Verdienstgrenze von maximal 5400 Euro pro Jahr bei durchgehender, mindestens zwölf Monate dauernder Beschäftigung. Dabei sind auch einmalige Einnahmen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld zu berücksichtigen.

- Kurzfristige Minijobs: Eine solche kurzfristige Beschäftigung ist vor allem für die Sommer- oder Semesterferien gedacht. Der Arbeitnehmer arbeitet im Jahr nicht mehr als drei Monate oder insgesamt 70 Arbeitstage und somit nicht regelmäßig, sondern nur gelegentlich. Eine feste Verdienstgrenze gibt es dafür bei diesen Jobs nicht. Für kurzfristige Minijobs ab dem 1. Januar 2019 gelten andere Zeitgrenzen - nämlich zwei Monate sowie 50 Arbeitstage.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rentenerhöhung kommt nicht bei allen gleichzeitig an - starke Unterschiede

Zum Monatswechsel erhalten deutsche Rentner eine erhöhte Rente. Abhängig davon, seit wann man Rente bezieht, wird das Plus bereits im Juni oder erst Ende Juli ausgezahlt.
Rentenerhöhung kommt nicht bei allen gleichzeitig an - starke Unterschiede

Aldi, Lidl und Rossmann im Pool-Check: Hier ist der Sprung ins Nasse am günstigsten

Ob Quick-Up, Stahlwand oder Holz: Swimming-Pools für den Garten sind in den heißen Sommermonaten begehrt. Was sich für welche Bedürfnisse eignet, lesen Sie hier.
Aldi, Lidl und Rossmann im Pool-Check: Hier ist der Sprung ins Nasse am günstigsten

Ist Ihr Eis besonders cremig, geben Sie Acht - Sie werden fies abgezockt

Sommerzeit ist Eis-Zeit: Die Eisdielen sind brechend voll. Nun warnen Verbraucherschützer vor einem dubiosen Trick. Hersteller sollen ihr Eis strecken - mit Luft.
Ist Ihr Eis besonders cremig, geben Sie Acht - Sie werden fies abgezockt

Abkühlung im Garten für lau: Diese Pools gibt es schon ab 15 Euro

Die Sommerhitze drückt – und vielen Deutschen dürstet es nach Erfrischung. Ein Pool im Garten soll für Abkühlung sorgen. Doch der muss nicht teuer sein.
Abkühlung im Garten für lau: Diese Pools gibt es schon ab 15 Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.