Gast-Löwen in Folge vier

Höhle der Löwen (VOX): Das kann die neue Stur-Bratpfanne der Pfannenhelden

Anne und Stefan Lemcke sind als Gastlöwen bei „Die Höhle der Löwen“ (VOX) am Montag, 27. September, zu sehen.
+
Anne und Stefan Lemcke sind als Gastlöwen bei „Die Höhle der Löwen“ (VOX) am Montag, 27. September, zu sehen.

In der vierten Folge von „Die Höhle der Löwen“ werden erstmals Gründer zu Investoren. 2016 kämpften Anne und Stefan Lemcke von Ankerkraut noch um einen Deal. Nun sind sie selbst Löwen. Bei ihrem Gastauftritt wird ihnen eine neuartige Bratpfanne vorgestellt.

Köln - Vor fünf Jahren waren Anne (41) und Stefan (43) Lemcke mit ihrem Gewürz-Start-Up Ankerkraut bei „Die Höhle der Löwen“ zu sehen. Nun kehren sie als Gastjuroren zurück und sind in der vierten Folge der VOX*-Gründershow als Gastlöwen zu sehen. Dabei wird ihnen unter anderem das Start-Up Pfannenhelden vorgestellt, dass sich mit Bratpfannen beschäftigt und sogar eine bessere Version der klassischen Gusseisen-Pfanne entwickelt hat.
Die zahlreichen Vorteile der neuen Bratpfanne hat fuldaerzeitung.de* herausgefunden.

Die „Stur-Pfanne“ haben die Pfannenhelden mit mehr als 12.000 Fans aus ihrer Community kreiert. Denn Filip Mierzwa (29) und Simon Köstler (29) betreiben als Pfannenhelden auch noch einen sehr erfolgreichen Blog. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Weihnachtsgeschenke schon früher kaufen? Darum könnte es sich in diesem Jahr besonders lohnen
Geld

Weihnachtsgeschenke schon früher kaufen? Darum könnte es sich in diesem Jahr besonders lohnen

Lieferengpässe infolge der Corona-Pandemie könnten womöglich dazu führen, dass nicht jeder Last-Minute-Kauf kurz vor Weihnachten zum schnellen Erfolg führt.
Weihnachtsgeschenke schon früher kaufen? Darum könnte es sich in diesem Jahr besonders lohnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.