BGH-Urteil

Kind ruft 0900-Nummer an: Eltern müssen nicht immer haften

+
Eltern müssen nicht immer haften, wenn Kinder kostenpflichtige Telefonnummern wählen. Foto: Patrick Pleul/dpa

Kinder am Telefon: Kaufen Kinder über kostenpflichtige Telefonnummern ein, müssen die Eltern nicht haften. Anders sieht es aus, wenn durch den Anruf direkt eine kostenpflichtige Dienstleitung in Anspruch genommen wird.

Kiel (dpa/tmn) - Wenn ein Kind eine 0900-Nummer anruft, müssen die Eltern für die Kosten unter Umständen nicht haften. Entscheidend ist, ob das Kind direkt durch den Anruf eine kostenpflichtige Dienstleistung wie Telefon-Sex in Anspruch nimmt oder nur eine Bestellung etwa für Spielfiguren aufgibt.

Ruft das Kind also eine Sex-Hotline an, kann es gut sein, dass die Eltern für die Gebühren geradestehen müssen. Denn bei der kostenpflichtigen Hotline erhält der Minderjährige direkt eine Gegenleistung, die innerhalb des Telefonats erbracht wird, so die Rechtsanwaltskammer Schleswig-Holstein in Kiel.

Anders sieht es aus, wenn das Kind ohne Kenntnis der Eltern einen Zahlungsdienstleister kontaktiert. Das entschied der Bundesgerichtshof in einem Urteil, auf das sich die Rechtsanwaltskammer bezieht (Az.: III ZR 368/16). In dem Fall kaufte ein 13-Jähriger für sein Computerspiel über die 0900-Hotline Spielfiguren sowie Extras. Insgesamt 21 Mal wählte er die Nummer für die "Pay-by-Call"-Aufträge. Am Ende verlangte der Zahlungsdienstleister rund 1200 Euro. Die Mutter klagte dagegen.

Die BGH-Richter gaben der Frau Recht. Als Inhaberin des Festnetzanschlusses habe sie weder die Anrufe noch die Zahlungen autorisiert. Zudem habe ihr Sohn nach Auffassung der Juristen über den Festnetzanschluss nicht direkt eine kostenpflichtige Dienstleistung in Anspruch genommen. Vielmehr habe er den Dienstleister nur telefonisch mit einer Zahlung beauftragt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Berufsunfähigkeit beim Jobeinstieg separat absichern

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gehört nicht zu den günstigsten Policen, macht aber Sinn. Für Berufseinsteiger wird empfohlen, einen separaten Vertrag mit …
Berufsunfähigkeit beim Jobeinstieg separat absichern

"Frittenlove" in "Die Höhle der Löwen": Sie glauben nicht, was der Geschmackstest sagt

In der aktuelle Folge von "Die Höhle der Löwen" will ein Ex-Sternekoch Pommes neu erfinden. Kürbiskern, Trüffelöl & Co. inklusive. Doch schmeckt das überhaupt?
"Frittenlove" in "Die Höhle der Löwen": Sie glauben nicht, was der Geschmackstest sagt

Regeln rund um die Mietkaution

Mieter und Vermieter diskutieren beim Auszug häufig um die Kaution. Manche Streitpunkte lassen sich vermeiden - denn schon vor dem Einzug können Mieter einige Dinge …
Regeln rund um die Mietkaution

"Die Höhle der Löwen": "Privalino" soll Kinder online schützen - Testurteil fällt bitter aus

In der neuen Folge von "Die Höhle der Löwen" will ein neuartiger Messenger-Dienst WhatsApp & Co. ausstechen. Und zugleich die Kleinsten der Kleinen schützen. Hier mehr …
"Die Höhle der Löwen": "Privalino" soll Kinder online schützen - Testurteil fällt bitter aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.