1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Geld

Digitales Spielzeug: Kinder-Tablets im Test

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Für Kinder eignen sich spezielle und altersgerechte Tablets am besten.
Für Kinder eignen sich spezielle und altersgerechte Tablets am besten. © AllesBeste

Im digitalen Zeitalter kommen auch die Kleinsten nicht an Tablets vorbei. Zu groß ist die Anziehungskraft der Displays. Wie lange der Nachwuchs mit einem Gerät spielen darf, müssen die Eltern entscheiden, da die Herstellerangaben sich stark unterscheiden und viel Spielraum lassen.

Da Kleinkinder noch nicht fähig sind, längere Bildsequenzen bewegter Bilder aufzunehmen und zu verarbeiten, empfehlen sich die ersten kurzen Filme mit etwa drei Jahren. Manche Apps gefallen den Kleinen sogar dann, wenn sie noch kein Jahr alt sind. Da Eltern ihren Filius am besten kennen, sollten diese über den ersten Einsatz eines Tablets entscheiden. Erfahrungsgemäß beherrschen die Kleinen das neue Spielzeug innerhalb kürzester Zeit.

Der Markt bietet eine ganze Bandbreite von Modellen. Die Preisspanne geht von knapp 15 Euro bis zu stattlichen 200 Euro. Der Großteil enttäuscht aber mit veralteter Soft- und Hardware, die ihren Kaufpreis einfach nicht wert sind.

Kinder-Tablets im Test: Welche sind empfehlenswert?

Das Testportal AllesBeste hat in Zusammenarbeit mit der Redaktion 23 Tablets für Kinder getestet. Das Amazon Fire HD 8 Kids Edition Tablet (2020) bietet Zugang zu Spielen, Büchern und Filmen. Der Zugang ist zunächst für ein Jahr kostenfrei. Die weiche Hülle ist stoßfest und besitzt eine gute Haptik. Trotzdem ist sie schlicht genug, um das Tablet optisch vollwertig durchgehen zu lassen. Die Angebot an Filmen, Spielen und animierten Büchern, sowie die intuitive Bedienbarkeit begeistern.

Mit dem Ministeps Tablet von Ravensburger lernen Kinder ab 9 Monaten viel über Tiere. Eigene Geräusche und selbst kleine Melodien können erzeugt werden. Dabei bleiben die Töne aber angenehm und sind nicht zu laut. Für größere Kinder ist das Tablet zu langweilig.

Das günstige Fisher Price CDG57 empfiehlt sich durch seine drei Altersstufen. Dank dieser wächst es mit dem Kind mit und hebt die Schwierigkeit Stück für Stück für die Kleinen an. Die Begeisterung für die Lichtershow des Tablets, die durch Drücken der Knöpfe ausgelöst wird, hielt auch über längere Zeit an. Mit knapp 15 Euro ist es preislich sehr günstig.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.de

Auch interessant

Kommentare