Bildung

Kosten für Privatschule von der Steuer absetzen

+
Privatschulausgaben können Eltern steuerlich gelten machen. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Das Kind auf eine Privatschule zu schicken, kostet mitunter viel Geld. Einen Teil des Betrags können Eltern aber steuerlich geltend machen - unter bestimmten Voraussetzungen.

Berlin (dpa/tmn) - Bezahlen Eltern ihrem Kind den Besuch einer Privatschule, können sie einen Teil des Betrags unter bestimmten Bedingungen von der Steuer absetzen. Darauf macht der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL) aufmerksam. Was gilt:

Höchstbetrag: 30 Prozent des gezahlten Schulgelds lassen sich als Sonderausgaben absetzen, maximal jedoch 5000 Euro pro Jahr und Kind. Auch wenn das Kind nur einige Monate die Schule besucht, kann man den vollen Betrag ausschöpfen.

Voraussetzungen: Es muss sich um eine Schule in freier Trägerschaft oder eine überwiegend privat finanzierte Einrichtung handeln, die zu einem anerkannten Abschluss führt.

Besucht das Kind eine Privatschule in einem anderen EU-Land oder in Island, Norwegen und Liechtenstein, dann muss deren allgemein- oder berufsbildender Abschluss gegenüber einem deutschen gleichwertig sein. Bei Deutschen Schulen wird das stets unterstellt, so die Experten. Diese können auch außerhalb Europas liegen.

Grundsätzlich gilt: Für das Kind muss noch Anspruch auf Kindergeld oder Kinderfreibeträge bestehen, damit man die Privatschulausgaben steuerlich gelten machen kann.

Ausnahmen: Kosten für Betreuung, Beherbergung oder Verpflegung sind vom Abzug ausgenommen. Gebühren für Hochschulen sowie Fachhochschulen lassen sich ebenfalls nicht absetzen.

Einkommenssteuergesetz § 10 (Punkt 9, Schulkosten)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Finanztest enthüllt: Vergleichsportal kassiert Provisionen - und Kunden kommt's teurer

Wo gibt es den günstigsten Strom? Wer Preise auf einschlägigen Portalen vergleicht, findet oft den besten Preis. Oder doch nicht? Finanztest hat ein Urteil gefällt.
Finanztest enthüllt: Vergleichsportal kassiert Provisionen - und Kunden kommt's teurer

Steuererklärung 2020: Diese Sonderausgaben sollten Sie unbedingt geltend machen

Für viele Deutsche rückt die Abgabe der Steuererklärung immer näher. Um Geld vom Finanzamt zurückzuerhalten, empfiehlt es sich, auch Sonderausgaben anzugeben.
Steuererklärung 2020: Diese Sonderausgaben sollten Sie unbedingt geltend machen

"Bares für Rares": Experte schätzt Rekordsumme - als er Händler hört, ist das Entsetzen groß

Ein besonderes Porzellan-Service wird jetzt in "Bares für Rares" auf eine Rekordsumme geschätzt - doch was die Händler dafür bieten, sorgt für Kopfschütteln.
"Bares für Rares": Experte schätzt Rekordsumme - als er Händler hört, ist das Entsetzen groß

Psychologin enthüllt: Darum sollten Sie immer einen 100-Euro-Schein dabei haben

Haben Sie selten Bargeld dabei - und bezahlen alles mit Karte? Dann sollten Sie das laut einer Expertin nochmal überdenken. Schließlich gibt es einen psychologischen …
Psychologin enthüllt: Darum sollten Sie immer einen 100-Euro-Schein dabei haben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.