Ergebnis einer Stichprobe

Kreditkarten ohne Jahresgebühr können trotzdem etwas kosten

+
Auch bei Kreditkarten ohne Jahresgebühren kann es zu versteckten Kosten beim Abheben kommen. Foto: Marc Müller/dpa

Achtung vor versteckten Kosten bei Kreditkarten. Manche Anbieter verzichten zwar auf einen jährlich anfallenden Betrag, das Abheben im Ausland oder hohe Zinsen können dem Verbraucher dennoch berechnet werden.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr ist nicht unbedingt kostenfrei. Das zeigt eine Stichprobe der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Die Verbraucherschützer nahmen die Bedingungen von zehn Kreditkarten unter die Lupe.

Das Ergebnis: Je nach Nutzungsart konnten sehr wohl Entgelte oder hohe Zinsen anfallen. Untersucht wurden zum einen Karten, die nur in Verbindung mit einem Girokonto erhältlich sind. Hinzu kamen Karten, die auch ohne Konto angeboten werden.

Eine der Karten war dabei nur im ersten Jahr kostenfrei, danach sollte sie 19 Euro pro Jahr kosten. Gebühren erhoben einige Anbieter beim Einsatz im Ausland, zum Beispiel den USA oder Australien. Bei anderen Karten mussten Kunden auch im Inland Gebühren für die Nutzung am Geldautomaten zahlen. Auch wurden Kunden Zinsen in Rechnung gestellt.

Stichprobe der Verbraucherzentrale NRW

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann findet extrem seltenen 5-Euro-Schein - das hat er vor

Münzen mit Fehlprägungen, tanzenden Sternen oder kuriose Seriennummern – auf eBay & Co. werden seltene Eurostücke als begehrte Sammlerobjekte heiß gehandelt.
Mann findet extrem seltenen 5-Euro-Schein - das hat er vor

"Bares für Rares": Peinliches Geständnis kratzt an Show-Image

Stets stehen Menschenschlagen in der Show von "Bares für Rares" an, um die begehrte Händlerkarte zu bekommen. Doch dahinter soll ein gewaltiger Schwindel stecken.
"Bares für Rares": Peinliches Geständnis kratzt an Show-Image

Jordan B. Peterson steigt in die Ratgeber-Charts ein

Jetzt wird für Ordnung gesorgt. Der bekannte Psychologie-Professor Jordan B. Peterson hat es mit "12 Rules for Life: An Antidote to Chaos" in die Charts der …
Jordan B. Peterson steigt in die Ratgeber-Charts ein

Unglaublich: Erst Reinfall, dann diese Summe in "Bares für Rares"

Mit dieser Händleraktion hat ein Verkäufer in "Bares für Rares" nicht gerechnet – am Ende fühlte er sich, als wäre er im falschen Film. Hier erfahren Sie mehr.
Unglaublich: Erst Reinfall, dann diese Summe in "Bares für Rares"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.