Ließ es in Airbnb-Wohnung hängen

Mann kauft Bild für zehn Euro - Jahre später erfährt er den wirklichen Wert

Es hing in seiner Airbnb-Wohnung – bis Frank Abrams genauer hinsieht. Und erkennt, welche Berühmtheit er jahrelang unachtsam für alle sichtbar an der Wand ließ.

So viel Dusel muss man erst mal haben! Frank Abrams ist wahrlich ein Glückspilz. Schließlich ist er im Besitz einer alten Blechplatte, die Experten auf Millionen Euro schätzen. Doch jahrelang wusste der US-Amerikaner überhaupt nichts von deren Wert, hatte er sie doch vor Jahren auf einem Flohmarkt für gerade mal zehn Euro erstanden.

Mann entdeckt nach Jahren auf 10-Euro-Bild berühmte Gangsterbande

Darauf zu sehen: Eine Gruppe an Menschen, die wie eine Bande Banditen aus dem Wilden Westen angezogen sind. Das Bild gefiel dem Anwalt so gut, dass er es in seiner Wohnung, die er auf Airbnb vermietet, aufhing.

Sechs Jahre vergingen - doch erst, nachdem er im Fernsehen einen Sammler gesehen hatte, erinnerte sich Abrams wieder an die Blechplatte und begann, diese genauer zu studieren. Dieser hatte ein altes Bild auf dem Trödelmarkt gekauft, welches den berüchtigten US-Ganoven Billy the Kid zeigt (Merkur.de berichtete).

Und tatsächlich: Er erkannte, dass darauf Pat Garrett zu sehen war. Dabei handelt es sich um den Sheriff, der angeblich Billy the Kid am 14. Juli 1881 erschossen haben soll. Schließlich wollte er es genau wissen – und übergab das gute Stück einem Experten für Ferrotypie (Fotografie auf Blechplatten).

Experten sind sich sicher: Blechplatte ist Millionen wert

Und auch dieser ist davon überzeugt: Das ist eine Originalaufnahme von Sheriff Pat Garrett, die über 130 Jahre alt ist. "Da passt alles: Die Blechplatte, die Bekleidung, das Gewehr", erklärt dieser gegenüber der New York Times. Doch es kommt sogar noch besser: Denn neben dem Sheriff steht der berüchtigte Verbrecher Billy the Kid selbst!

Die Experten vermuten, dass dies wohl eine der letzten Fotografien ist, wo der Revolverheld noch lebend zu sehen ist. Schließlich war dieser für Monate im Gefängnis, bevor er entkommen konnte und auf der Flucht von Sheriff Pat Garrett erschossen wurde.

Sie gehen daher davon aus, dass Sammler für die Blechplatte Millionen Euro zahlen würden. Wie viel es genau ist, weiß Abrams nicht. Doch es interessiert ihn auch nicht – er möchte die Rarität lieber behalten. "Ich liebe Geschichte. Es ist ein Privileg, etwas wie diese Platte zu besitzen", schließt er.

Lesen Sie auch: Dieser Mann entdeckt ein Detail auf einem alten Foto - nun winken vier Millionen Euro.

jp

13-Jähriger meint, es ist wertloses Stück Alu - doch es ist ein Silberschatz 

Hobbyarchäologe René Schön und Schüler Luca Malaschnitschenko hatten den Schatz gefunden. Foto: Stefan Sauer
Hobbyarchäologe René Schön und Schüler Luca Malaschnitschenko hatten den Schatz gefunden.   © Stefan Sauer
Möglicherweise wurde der Schatz auf der Flucht des Dänenkönigs Harald Blauzahn vergraben. Foto: Stefan Sauer
Möglicherweise wurde der Schatz auf der Flucht des Dänenkönigs Harald Blauzahn vergraben.   © Stefan Sauer
Dänische Forscher gehen davon aus, dass die "Kreuzbrakteate" wegen der geringen Stückzahlen vom König überwiegend an die High Society ausgegeben wurde. Foto: Stefan Sauer
Dänische Forscher gehen davon aus, dass die "Kreuzbrakteate" wegen der geringen Stückzahlen vom König überwiegend an die High Society ausgegeben wurde.   © Stefan Sauer
Ein Ohrring aus Silberblechkapseln mit Fadengranulation. Foto: Stefan Sauer
Ein Ohrring aus Silberblechkapseln mit Fadengranulation.   © Stefan Sauer
Am Wochenende hat die Landesarchäologie von Mecklenburg-Vorpommern die etwa 400 Quadratmeter große Fläche bergen lassen. Foto: Stefan Sauer
Am Wochenende hat die Landesarchäologie von Mecklenburg-Vorpommern die etwa 400 Quadratmeter große Fläche bergen lassen.  © Stefan Sauer
"Dieser Schatz ist der größte Einzelfund von Blauzahn-Münzen im südlichen Ostseeraum und damit von herausragender Bedeutung", ordnet Grabungsleiter Michael Schirren den Fund ein. Foto: Stefan Sauer
"Dieser Schatz ist der größte Einzelfund von Blauzahn-Münzen im südlichen Ostseeraum und damit von herausragender Bedeutung", ordnet Grabungsleiter Michael Schirren den Fund ein.   © Stefan Sauer

Rubriklistenbild: © Facebook / 10News WTSP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Versicherung gegen Datenklau lohnt sich selten

Einmal falsch geklickt und eine dubiose E-Mail geöffnet - schon ist es passiert: Privatpersonen gehen Betrügern im Internet ins Netz. Doch welche Versicherung hilft, …
Versicherung gegen Datenklau lohnt sich selten

Was tun bei hohen Rechnungen für vermeintliche Gratisproben?

Wenn Verbraucher ungewollt Rechnungen bekommen, obwohl Produkte im Internet als gratis beworben wurden, sollten sie umgehend widersprechen. Verbraucherschützer erklären, …
Was tun bei hohen Rechnungen für vermeintliche Gratisproben?

"Bares für Rares": Hier enthüllt Lichter ein Händler-Geheimnis, das bis jetzt wohlgehütet blieb

Ob ein Trödel den Verkäufern viel Geld einbringt, entscheiden am Ende die Händler. Nun lüftet Lichter ein überraschendes Geheimnis.
"Bares für Rares": Hier enthüllt Lichter ein Händler-Geheimnis, das bis jetzt wohlgehütet blieb

So legt der mächtigste Banker Deutschlands Geld an - es ist so simpel wie genial

Aktien, Konten im Ausland oder zahlreiche Immobilien: Banker kennen bestimmt geheime Tricks, um viel Geld anzuhäufen. Doch der Mächtigste von ihnen taktiert überraschend …
So legt der mächtigste Banker Deutschlands Geld an - es ist so simpel wie genial

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.