Verbraucherschützer

Null-Prozent-Kredit schnell zurückzahlen

+
Verbraucherschützer sehen Null-Prozent-Finanzierungen kritisch: Zahlt der Kunde die Raten nicht rechtzeitig zurück, kann dies teuer werden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Gleich kaufen und später abzahlen, ohne dass Zinsen anfallen? Das klingt verlockend. Null-Prozent-Finanzierungen haben trotzdem einen Haken, sagen Verbraucherschützer.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Sie sollen helfen, auch teure Wünsche zu erfüllen: Händler werben mit Null-Prozent-Finanzierungen. Der Kunde kauft sofort ein und zahlt den Preis in Raten an die Partnerbank des Unternehmens. Ein Zins wird nicht fällig.

Die Verbraucherzentrale NRW sieht dies kritisch: Oft wird dafür ein Kreditrahmen gewährt und eine Maestro- oder Kreditkarte ausgegeben. Den Kredit zum Nulltarif gibt es aber nur für den aktuellen Kauf und oft nur für begrenzte Zeit.

Für spätere Kreditaufnahmen werde ein Zins fällig. Die Verbraucherschützer raten deshalb, den zusätzlichen Kreditrahmen nicht zu nutzen. Verbraucher sollten den Null-Prozent-Kredit komplett zurückzahlen, solange dies zinsfrei möglich ist, im Anschluss den Kreditrahmen kündigen und die Kreditkarte zurückschicken.

Zahlt der Kunde die Raten nicht rechtzeitig zurück, kann dies teuer werden, so die Warnung: Die Bank kann den Vertrag kündigen und den geschuldeten Beitrag zurückfordern - in einer Zahlung. Auch Mahn- und Verzugskosten könnten erhoben werden, so die Verbraucherschützer. Wer eine Null-Prozent-Finanzierung abschließt, muss deshalb den Überblick über laufende Kredite behalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Bares für Rares": Experte schätzt Rekordsumme - als er Händler hört, ist das Entsetzen groß

Ein besonderes Porzellan-Service wird jetzt in "Bares für Rares" auf eine Rekordsumme geschätzt - doch was die Händler dafür bieten, sorgt für Kopfschütteln.
"Bares für Rares": Experte schätzt Rekordsumme - als er Händler hört, ist das Entsetzen groß

Finanztest enthüllt: Vergleichsportal kassiert Provisionen - und Kunden kommt's teurer

Wo gibt es den günstigsten Strom? Wer Preise auf einschlägigen Portalen vergleicht, findet oft den besten Preis. Oder doch nicht? Finanztest hat ein Urteil gefällt.
Finanztest enthüllt: Vergleichsportal kassiert Provisionen - und Kunden kommt's teurer

Steuererklärung 2020: Diese Sonderausgaben sollten Sie unbedingt geltend machen

Für viele Deutsche rückt die Abgabe der Steuererklärung immer näher. Um Geld vom Finanzamt zurückzuerhalten, empfiehlt es sich, auch Sonderausgaben anzugeben.
Steuererklärung 2020: Diese Sonderausgaben sollten Sie unbedingt geltend machen

Psychologin enthüllt: Darum sollten Sie immer einen 100-Euro-Schein dabei haben

Haben Sie selten Bargeld dabei - und bezahlen alles mit Karte? Dann sollten Sie das laut einer Expertin nochmal überdenken. Schließlich gibt es einen psychologischen …
Psychologin enthüllt: Darum sollten Sie immer einen 100-Euro-Schein dabei haben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.