Schutz vor Pfändung

P-Konto-Bescheinigung kann ablaufen

+
Verbraucherschützer raten Inhabern von P-Konten bei Kreditinstituten nachzufragen, wann die sogenannten P-Konto-Bescheinigungen ablaufen. Foto: Kai Remmers/dpa-tmn

Wenn das Konto gepfändet werden soll, können Schuldner einen bestimmten Betrag vor Zugriff sichern. Er erhöht sich, wenn andere mitversorgt werden - aber nicht für immer, warnen Verbraucherschützer.

Hamburg (dpa/tmn) - Das Pfändungsschutzkonto (P-Konto) bewahrt einen Teil des Geldes vor dem Zugriff von Gläubigern. 1178,59 Euro pro Monat sind automatisch freigestellt. Wer zum Beispiel für seinen Ehepartner oder Kinder im Haushalt sorgen muss, kann einen höheren Betrag schützen lassen. Manche Banken erkennen die dafür notwendigen Bescheinigungen aber nur für einen bestimmten Zeitraum an - und geben Kunden nicht immer Bescheid, wenn dieser bald endet, warnt die Verbraucherzentrale Hamburg.

Inhaber von P-Konten sollten deshalb bei ihrem Kreditinstitut nachfragen, wann die sogenannten P-Konto-Bescheinigungen ablaufen, so der Rat der Verbraucherschützer. Denn wenn sie nicht mehr gelten, können Beträge über dem Sockelbetrag von 1178,59 Euro gepfändet werden.

Beruhigt können aber in der Regel Verbraucher sein, die für unterhaltsberechtigte Kinder einen Freibetrag bekommen. Diese Bescheinigungen gelten grundsätzlich bis zur Volljährigkeit, so die Verbraucherschützer.

Freibeträge für Familienmitglieder

Freibeträge für Ehegatten oder Kinder richtet die Bank nach Vorlage einer sogenannten P-Konto-Bescheinigung ein. Diese Bescheinigung kann zum Beispiel der Arbeitgeber, die Familienkasse oder der Sozialleistungsträger ausstellen, wie die Verbraucherzentrale Hamburg erklärt. Für die erste zusätzliche Person erhöht sich der Freibetrag seit Juli 2019 um 443,57 Euro, für jede weitere um jeweils 247,12 Euro.

Verbraucherzentrale Hamburg: Pfändungsschutz-Konto

Verbraucherzentrale Hamburg: P-Konto-Bescheinigung erhalten

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Bares für Rares" (ZDF): Das sagt Lichter über Abschied aus der TV-Show

Seit 2013 sind viele bekannte Gesichter aus der Erfolgs-Trödelshow "Bares für Rares" nicht mehr wegzudenken. Doch einer könnte nun für immer Adieu sagen...
"Bares für Rares" (ZDF): Das sagt Lichter über Abschied aus der TV-Show

"Bares für Rares": "Du kleines, widerliches …" - Händler vergreift sich vor laufender Kamera im Ton

Händlerduelle um besondere Stücke sind bei "Bares für Rares" keine Seltenheit. Dass dabei auch mal ein rauer Wind herrscht, auch. Doch nun vergriff sich ein Händler …
"Bares für Rares": "Du kleines, widerliches …" - Händler vergreift sich vor laufender Kamera im Ton

Rentnerin (86) verliert alles - weil sie jahrelang zu viel gespart hat

Mary Morley ist Rentnerin und Witwe - und steht jetzt mit leeren Händen da. Weil sie es gut gemeint hatte, legte sie etwas Geld von ihrer Rente zur Seite. Mit bösen …
Rentnerin (86) verliert alles - weil sie jahrelang zu viel gespart hat

Paar hat plötzlich über 100.000 Euro auf dem Konto und verprasst alles - es endet böse

Ein Paar in den USA konnte sein Glück kaum fassen: Auf einmal hatte es 110.000 Euro mehr auf dem Konto - und verfiel in einen totalen Kaufrausch. Mit bösen Folgen.
Paar hat plötzlich über 100.000 Euro auf dem Konto und verprasst alles - es endet böse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.