Geldanlage

Sparverhalten der Deutschen: Aktien weiterhin wenig gefragt

+
Welchen Verlauf die Aktien-Kurse nehmen, interessiert die Deutschen nicht sehr. Ihr Geld investieren sie lieber in Lebensversicherungen. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Aktien sind in der Bundesrepublik nicht sonderlich beliebt. Daran hat sich auch in letzter Zeit nichts geändert, wie der Bundesverband deutscher Banken mitteilt. Mehr Vertrauen genießt eine andere Geldanlage.

Berlin (dpa/tmn) - Aktien sind bei Sparern in Deutschland weiterhin wenig gefragt. Nur rund sieben Prozent des Geldvermögens der Bundesbürger steckte Ende 2016 in diesem Bereich - also rund 373 Milliarden Euro.

Zwar gab es einen Anstieg von neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr, dieser sei jedoch insbesondere auf Kursveränderungen und Vermögenszuwächse zurückzuführen, informiert der Bundesverband deutscher Banken. Insgesamt lag das Geldvermögen der Bundesbürger Ende vergangenen Jahres bei 5,6 Billionen Euro.

Die Zahlen stammen aus der Geldvermögen-Statistik der Bundesbank, die der Deutsche Bankenverband jährlich vergleicht. Demnach entfällt ein großer Teil des Geldvermögens auf Lebensversicherungen und Ansprüche an Pensionskassen - mit 2149 Milliarden Euro. An zweiter Stelle standen Spar-, Sicht- und Termineinlagen - mit 2034 Milliarden Euro.

Insgesamt hat sich das Sparverhalten laut Bankenverband trotz der anhaltenden Nullzinspolitik im Vergleich zu den vergangenen Jahren kaum verändert. So gab es lediglich einen Rückgang bei Anlagen in Schuldverschreibungen - insbesondere bei festverzinslichen Wertpapieren. Während es im Jahr 2015 noch 139,8 Milliarden Euro waren, entfielen im vergangenen Jahr darauf nur rund 127 Milliarden Euro. Der Anteil an Bargeld hat hingegen im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent zugenommen und lag bei 166 Milliarden Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Bares für Rares": Peinliches Geständnis kratzt an Show-Image

Stets stehen Menschenschlagen in der Show von "Bares für Rares" an, um die begehrte Händlerkarte zu bekommen. Doch dahinter soll ein gewaltiger Schwindel stecken.
"Bares für Rares": Peinliches Geständnis kratzt an Show-Image

Jordan B. Peterson steigt in die Ratgeber-Charts ein

Jetzt wird für Ordnung gesorgt. Der bekannte Psychologie-Professor Jordan B. Peterson hat es mit "12 Rules for Life: An Antidote to Chaos" in die Charts der …
Jordan B. Peterson steigt in die Ratgeber-Charts ein

Unglaublich: Erst Reinfall, dann diese Summe in "Bares für Rares"

Mit dieser Händleraktion hat ein Verkäufer in "Bares für Rares" nicht gerechnet – am Ende fühlte er sich, als wäre er im falschen Film. Hier erfahren Sie mehr.
Unglaublich: Erst Reinfall, dann diese Summe in "Bares für Rares"

In diesem Bild verstecken sich Bitcoin - wer es knackt, wird reich

Drei Jahre trieb ein rätselhaftes Gemälde die Krypto-Fangemeinde um – nun wurde der Code geknackt. Dahinter verbirgt sich ein immenser Schatz.
In diesem Bild verstecken sich Bitcoin - wer es knackt, wird reich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.