Freibetrag prüfen

Steuererklärung ist für Rentner oft nicht nötig

+
Nicht jeder Rentner muss eine Steuererklärung machen. Foto: Hans-Jürgen Wiedl/dpa-Zentralbild/dpa

Eine Steuererklärung kostet Zeit und Nerven. Die können sich ältere Menschen womöglich sparen. Denn für viele Rentner ist eine Steuererklärung gar nicht notwendig. Entscheidend ist dabei der Freibetrag.

München (dpa/tmn) - Die meisten Rentner in Deutschland müssen nach wie vor keine Steuern zahlen. Allerdings nimmt die Zahl derjenigen Senioren, die steuerpflichtig werden, stetig zu, erklärt die Lohi Lohnsteuerhilfe Bayern.

Der Grund: Jeder neue Rentnerjahrgang hat einen geringeren Freibetrag und muss deshalb bereits mit geringeren Rentenbezügen Steuern zahlen, als dies bei früheren Jahrgängen der Fall ist.

Für diejenigen, deren Rentenbeginn im Jahr 2017 lag, fällt bis zu einer jährlichen Bruttorente in Höhe von 14 208 Euro keine Steuerbelastung an. Für Rentner des Jahrgangs 2016 liegt der Wert bei 14 673 Euro. Es dürfen jedoch keine weiteren Einkünfte hinzukommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drei Tipps, wie Sie mit Bitcoin absahnen - ohne ihn je zu besitzen

Nun können Bitcoin-Fans endlich an der Chicagoer Optionsbörse auf die Kursentwicklung wetten. Mithilfe sogenannter Terminkontrakte. Wie das geht, erfahren Sie hier.
Drei Tipps, wie Sie mit Bitcoin absahnen - ohne ihn je zu besitzen

Einzelhandel setzt immer stärker auf Gastronomie

Viele Einzelhändler haben es schwer, mit der Konkurrenz aus dem Internet mitzuhalten. Einige von ihnen setzen dem praktischen Bestellkauf daher ein gastronomisches …
Einzelhandel setzt immer stärker auf Gastronomie

"Focus" Ratgeber-Bestseller: Wiedereinsteiger im Advent

Die Autoren Lisa Nieschlag und Lars Wentrup kehren mit ihrem Kochbuch "New York Christmas" zurück in die Top Ten. Mit weihnachtlichen Rezepten und Geschichten aus dem …
"Focus" Ratgeber-Bestseller: Wiedereinsteiger im Advent

"GEZ": Rentnerpaar droht Nachzahlung – wegen einer Mini-Datsche

Ein Rentner-Ehepaar entrichtet für ihr Zuhause Rundfunkbeitrag – doch nun soll es für ein Zelt aus Holz auch noch bezahlen. Damit hätte es nie gerechnet.
"GEZ": Rentnerpaar droht Nachzahlung – wegen einer Mini-Datsche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.