Doch es gibt einen Haken

Sind Sie im Besitz dieser deutschen 2-Euro-Münze? Dann sind Sie 100.000 Euro reicher

+
Eine 2-Euro-Münze aus Deutschland wird jetzt auf eBay zum Rekordpreis angeboten - doch Vorsicht! (Symbolbild)

Erst eine Münze aus Griechenland, nun ein seltenes Geldstück aus Deutschland: 2-Euro-Münzen stehen bei Sammlern hoch im Kurs. Doch übernimmt sich jetzt dieser Verkäufer?

Sie sieht abgenutzt aus. Manche Merkmale darauf, wie Sterne im Außenrand, kann man mit bloßem Auge nicht mehr erkennen - dennoch ist sich der Verkäufer sicher: Diese schnöde 2-Euro-Münze ist eine wertvolle Fehlprägung, die ihresgleichen sucht. Wie er darauf kommt?

Verkäufer will für 2-Euro-Münze 100.000 Euro - doch ist es eine Fehlprägung?

Auf den Bildern, die der Auktionator auf eBay gestellt hat, ist lediglich die Münze von der Vor- und Rückseite zu sehen. Das gute Stück stammt offensichtlich aus Deutschland, aus dem Jahre 2002. Damals wurde der Euro erstmals in Deutschland sowie in vielen anderen europäischen Ländern eingeführt.

Auch interessant: Hat Ihre 2-Euro-Münze diese seltenen Merkmale? Dann kassieren Sie 190.000 Euro.

Der Verkäufer verlangt dafür einen Rekordpreis: 100.000 Euro! Dennoch lässt sich nur schwer erkennen, welche Makel diese hohe Summe rechtfertigen sollen. Schließlich sehen manche Stellen auf der Münze mitgenommen aus, es scheinen sogar kleine Stücke abgeplatzt zu sein.

Doch das liegt wohl eher daran, dass sie im Umlauf war. Damit sind es nur Gebrauchsspuren.Dass es sich hier um eine echte Fehlprägung und damit um ein Unikat handelt, scheint sehr unwahrscheinlich. Also Vorsicht! Betrüger zocken durch Lücken im PayPal-Käuferschutz auf eBay Kleinanzeigen dutzende Kunden ab.

Video: Auch diese 2-Euro-Münze bringt bei ebay 80000 Euro

Lesen Sie auch: Checken Sie Ihren Geldbeutel: Diese Münzen sind bis zu neun Millionen Euro wert.

jp

Das Geld vor dem Euro: Kennen Sie diese EU-Währungen noch?

Pesetas, italienische Lire oder Franc: Jedes europäische Land hatte vor dem Euro eine eigene Währung.
Pesetas, italienische Lire oder Franc: Jedes europäische Land hatte vor dem Euro eine eigene Währung.  © pixabay
Die Deutsche Mark, auch DM oder D-Mark genannt, war als Bargeld von 1948 bis Ende 2001 die offizielle Währung der Bundesrepublik Deutschlands. Eine Deutsche Mark war wiederum unterteilt in einhundert Pfennig. Neben Münzen gab es sie auch in fünf- bis tausend-DM-Scheinen. Noch heute sollen Milliarden D-Mark im Umlauf sein. Ein Euro soll heutzutage zwei DM wert sein.
Die Deutsche Mark, auch DM oder D-Mark genannt, war als Bargeld von 1948 bis Ende 2001 die offizielle Währung der Bundesrepublik Deutschlands. Eine Deutsche Mark war wiederum unterteilt in einhundert Pfennig. Neben Münzen gab es sie auch in fünf- bis tausend-DM-Scheinen. Noch heute sollen Milliarden D-Mark im Umlauf sein. Ein Euro soll heutzutage zwei DM wert sein.  © pixabay
Die italienische Lira war von 1861 bis zur Einführung des Euro das offizielle Zahlungsmittel Italiens. Sie war zudem auch in den beiden Zwergenstaaten San Marino und Vatikanstadt offizielle Währung. Doch vor 2001 spielten wegen einer anhaltenden Inflation nur noch die Werte 50, 100, 200, 500 und 1.000 Lire eine Rolle im Zahlungsverkehr. Ein Euro beträgt nach heutigem Umrechnungskurs etwa 2.000 Lire.
Die italienische Lira war von 1861 bis zur Einführung des Euro das offizielle Zahlungsmittel Italiens. Sie war zudem auch in den beiden Zwergenstaaten San Marino und Vatikanstadt offizielle Währung. Doch vor 2001 spielten wegen einer anhaltenden Inflation nur noch die Werte 50, 100, 200, 500 und 1.000 Lire eine Rolle im Zahlungsverkehr. Ein Euro beträgt nach heutigem Umrechnungskurs etwa 2.000 Lire.  © pixabay
Die griechische Drachme galt von 1831 bis 2001. Sie war das offizielle Zahlungsmittel in Griechenland. Der Name ist bereits seit der Antike geläufig und bezeichnete schon damals eine Gewichts- und Münzeinheit aus Silber. Ihre Untereinheit war das Lepto, 100 davon ergaben eine Drachme. Umgerechnet wäre heutzutage ein Euro circa 340 griechische Drachmen wert.  
Die griechische Drachme galt von 1831 bis 2001. Sie war das offizielle Zahlungsmittel in Griechenland. Der Name ist bereits seit der Antike geläufig und bezeichnete schon damals eine Gewichts- und Münzeinheit aus Silber. Ihre Untereinheit war das Lepto, 100 davon ergaben eine Drachme. Umgerechnet wäre heutzutage ein Euro circa 340 griechische Drachmen wert.    © pixabay
Der Franc (zu deutsch: Franken) war vor der Einführung des Euro die Währung Frankreichs. Zudem galt er seit 1795 in der Schweiz sowie Belgien, Luxemburg und Monaco und den ehemaligen französischen Kolonien wie dem Kongo, Guinea, Ruanda oder Französisch-Polynesien. Ein Franc war wiederum unterteilt in 100 Centimes. Ein Euro wären etwa 6,5 Franc.
Der Franc (zu deutsch: Franken) war vor der Einführung des Euro die Währung Frankreichs. Zudem galt er seit 1795 in der Schweiz sowie Belgien, Luxemburg und Monaco und den ehemaligen französischen Kolonien wie dem Kongo, Guinea, Ruanda oder Französisch-Polynesien. Ein Franc war wiederum unterteilt in 100 Centimes. Ein Euro wären etwa 6,5 Franc.  © pixabay
Die spanischen Peseta (zu deutsch: Peseten) und wurde 1869 in Spanien eingeführt. Sie galt ebenfalls im Pyrenäenstaat Andorra. Der offizielle Umrechnungskurs beträgt heute für einen Euro etwa 165 Pesetas. Laut der spanischen Nationalbank können übrig gebliebene Peseten sogar noch bis zum 31. Dezember 2020 in Euro umgetauscht werden.
Die spanischen Peseta (zu deutsch: Peseten) und wurde 1869 in Spanien eingeführt. Sie galt ebenfalls im Pyrenäenstaat Andorra. Der offizielle Umrechnungskurs beträgt heute für einen Euro etwa 165 Pesetas. Laut der spanischen Nationalbank können übrig gebliebene Peseten sogar noch bis zum 31. Dezember 2020 in Euro umgetauscht werden.  © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das sind 2019 die reichsten Menschen der Welt - einer überrascht

Und jährlich grüßt das Ranking der Superreichen: Auch 2019 hat das US-Wirtschaftsmagazin Forbes wieder die Top Ten der Superlative ermittelt. Mit einem erstaunlichen …
Das sind 2019 die reichsten Menschen der Welt - einer überrascht

Amazon am Pranger: Diese gefährlichen Produkte sollen Kunden in Lebensgefahr bringen

"Die Story im Ersten" hat Amazon unter die Lupe genommen - und dabei Ungeheuerliches entlarvt. So soll nicht nur mangelhafte, sondern sogar gefährliche Ware angeboten …
Amazon am Pranger: Diese gefährlichen Produkte sollen Kunden in Lebensgefahr bringen

Spendenabzug bei Geldgeschenk an Ehefrau möglich

Mit Spenden kann man seine Steuerlast senken. Doch was gilt, wenn man vorher den Betrag geschenkt bekommen hat? Der BFH hat dazu ein Urteil gesprochen.
Spendenabzug bei Geldgeschenk an Ehefrau möglich

Ab jetzt gilt eine neue Abgabefrist für Ihre Steuererklärung 2018

Bisher galt als Abgabefrist für die Steuererklärung der 31. Mai. Das ändert sich jedoch 2019 - ab diesem Jahr haben Sie dafür etwas mehr Zeit.
Ab jetzt gilt eine neue Abgabefrist für Ihre Steuererklärung 2018

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.