Wieviel Geld Sie brauchen

Sind Sie finanziell unabhängig? Mit „4-Prozent-Regel“ finden Sie es heraus

Ein Rentner tippt angesichts der fälligen Steuererklärung in seinen Taschenrechner.
+
Die Basis: Verschaffen Sie sich einen Überblick, wieviel Geld Sie innerhalb eines Jahres ausgeben.

Haben Sie schon von der „4-Prozent-Regel“ gehört? Mit ihrer Hilfe können Sie individuell berechnen, mit wieviel Geld Sie finanziell abgesichert sind.

Ab wann bin ich finanziell abgesichert? Diese Frage kann man nicht verallgemeinern, da jeder Mensch anders mit seinem Vermögen umgeht. Die eine Person ist mit einem Fiat 500 glücklich - und jemand anderes ist erst zufrieden, wenn er aus einer Mercedes-Benz G-Klasse aussteigt. Aus diesem Grund kann man die Frage, ab welchem Betrag Sie finanzielle Freiheit genießen, nicht allgemein beantworten.

Jedoch können Sie mit Hilfe der sogenannten 4-Prozent-Regel individuell berechnen, ab welchem Betrag Sie finanziell abgesichert wären. Die Plattform Karrierbibel.de erklärt, wie die „4-Prozent-Regel“ in der Theorie funktioniert.

Lesen Sie zudem: Mit der 50-30-20-Regel können Sie viel Geld sparen – so funktioniert die simple Formel

Die 4-Prozent-Regel – Berechnen Sie Ihre finanzielle Freiheit

Nur mal angenommen, Sie würden ohne ihr monatliches Einkommen weiterhin ein „normales“ Leben führen wollen - dann müssten Sie entsprechend viel Geld auf dem Konto haben. Sie dürften dann jedes Jahr vier Prozent ihres gesamten Vermögens von Ihrem Konto abheben - doch mit diesen vier Prozent müssten Ihre kompletten Ausgaben von einem ganzen Jahr* abgedeckt sein.

Um dies zu veranschaulichen, hier ein leicht verständliches Beispiel:

Wenn Sie 500.000 Euro auf Ihrem Konto haben und vier Prozent zu Beginn des Jahres abheben, dann haben Sie für das komplette nächste Jahr ein Budget im Wert von 20.000 Euro.

Wieviel Geld im Jahr geben Sie aus?

Demzufolge müssen Sie zuerst herausfinden, wie viel Geld Sie innerhalb eines ganzen Jahres ausgeben. Haben Sie einen konkreten Betrag herausgefunden, können Sie sich nun ausrechnen, welches Start-Kapital Sie benötigen, um finanziell abgesichert zu sein. Laut Karrierebibel.de muss Ihr Start-Kapital 25-mal höher sein als Ihre Ausgaben von einem ganzen Jahr.

Haben Sie im Jahr Ausgaben im Wert von 30.000 Euro, dann benötigen Sie also ein Start-Kapital von 750.000 Euro. 

Lesen Sie zudem: Faustformel: Mit der 752-Regel können Sie ganz einfach Geld sparen

Woher stammt die „4-Prozent-Regel“?

Die Idee der „4-Prozent-Regel“ geht, wie es in dem Bericht heißt, ursprünglich auf die sogenannte „Trinity Study“ zurück. „Die drei Professoren der Trinity-Universität in Texas haben bereits im Jahr 1998 versucht herauszufinden, wie viel Geld Sie jedes Jahr von einem vorhandenen Vermögen abheben können, ohne Pleite zu gehen“, berichtet das Portal. Und das Ergebnis sei die „4-Prozent-Regel“ gewesen. So hätten die Forscher in den Untersuchungen fiktive Vermögen über einen Zeitraum von 30 Jahren investiert und seien zu dem Ergebnis gekommen, dass wer jährlich vier Prozent des Gesparten verwendete, am Ende immer noch Geld auf dem Konto gehabt habe. (pma) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Sie wollen viel Geld sparen? Mit dieser genialen Methode aus Japan kann es gelingen

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen.
Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen. © Pixabay
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen.
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen. © Pixabay
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro.
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro. © Pixabay
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr.
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr. © Pixabay
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat.
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat. © Pixabay
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen.
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen. © Pixabay
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger.
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger. © Pixabay

 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wann sich privater Extra-Schutz lohnt
Geld

Wann sich privater Extra-Schutz lohnt

Eine private Pflegezusatzversicherung kostet, und zwar Monat für Monat. Preisgünstig ist die Police nicht - und: Wer nicht zum Pflegefall wird, hat von dem eingezahlten …
Wann sich privater Extra-Schutz lohnt
SPACs? Wenn Anleger nicht wissen, in was sie anlegen
Geld

SPACs? Wenn Anleger nicht wissen, in was sie anlegen

Eine Hülle als Investment? Geht an der Börse durchaus. Sogenannte SPACs sind derzeit bei vielen gefragt. Die Investition birgt aber einige Risiken.
SPACs? Wenn Anleger nicht wissen, in was sie anlegen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.