Unbefristete Tätigkeit

Wann Nebenjobs für Studenten versicherungspflichtig sind

+
Nebenjob als Servicekraft: Viele Studenten kennen das. Sie arbeiten regelmäßig neben dem Studium. Eine Versicherungspflicht besteht nicht immer. Foto: Axel Heimken/dpa

Viele müssen sich neben dem Studium etwas dazuverdienen, um über die Runden zu kommen. Nicht immer ist man bei einem Nebenjob auch versicherungspflichtig. Die Unterschiede erklärt die Deutsche Rentenversicherung Bund.

Berlin (dpa/tmn) - Arbeiten Studenten unbefristet neben ihrem Studium und verdienen dabei nicht mehr als 450 Euro im Monat, sind sie in der gesetzlichen Rentenversicherung grundsätzlich versicherungspflichtig. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin.

Der Beitrag beträgt derzeit 3,7 Prozent des Einkommens. Durch die Zahlung entstehen Ansprüche auf Rehabilitationsleistungen, Erwerbsminderungsrenten und Zulagen zur Riester-Rente.

Gut zu wissen: Beim Arbeitgeber kann ein Antrag auf Befreiung von der Versicherungspflicht gestellt werden. Dadurch erlischt jedoch nicht nur die Pflicht zur Beitragszahlung sondern auch die Absicherung. Wer mehr als 450 Euro verdient, ist immer versicherungspflichtig.

Ist das Arbeitsverhältnis von Beginn an auf höchstens drei Monate oder 70 Arbeitstage pro Kalenderjahr befristet, bleiben Studenten versicherungsfrei. Beiträge sind dann nicht zu zahlen. Auch während eines vorgeschriebenen Praktikums müssen Studenten keine Beiträge zahlen. Arbeitszeit und Verdienst spielen in beiden Fällen keine Rolle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Darf mein Weihnachtsgeld eigentlich gepfändet werden?

Etwa über die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer dürfen sich jetzt über Weihnachtsgeld freuen. Doch gilt diese Art von Nächstenliebe auch für Schuldner?
Darf mein Weihnachtsgeld eigentlich gepfändet werden?

US-"Bares für Rares": Diese seltene Uhr macht Rentner richtig reich

Ein Rentner ließ eine uralte Uhr in einer US-amerikanischen Trödel-Show schätzen - und ging am Ende als reicher Mann nach Hause.
US-"Bares für Rares": Diese seltene Uhr macht Rentner richtig reich

Kurzzeitversicherungen bieten oft zu wenig Schutz

Versicherungsschutz ist wichtig. Deswegen wollen viele Verbraucher auf ihn auch bei kurzen Events wie einer Busreise nicht verzichten und schließen Mini-Policen ab. Doch …
Kurzzeitversicherungen bieten oft zu wenig Schutz

Kleine Backöfen: Heißluft-Fritteusen im Test

Heißluft-Fritteusen im Test von AllesBeste.de: Frittieren ohne Öl ist gesünder, der Geschmack ist aber nicht so gut wie mit einer Fett-Fritteuse.
Kleine Backöfen: Heißluft-Fritteusen im Test

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.