Frankfurter Börse

Was bedeutet die neue Indexordnung für ETFs?

+
Die Deutsche Börse führt im September eine neue Indexordnung ein. Viele TecDax-Gesellschaften werden dann gleichzeitig auch in MDax oder SDax vertreten sein. Foto: Frank Rumpenhorst

Wer einen Indexfonds auf einen der deutschen Indizes hat, muss sich ab Spätsommer auf Änderungen einstellen. Die neue Ordnung der Deutschen Börse wird die Zusammensetzung der Indizes etwas verändern. Wichtige Frage für Anleger: Passt das noch zur eigenen Strategie?

Düsseldorf (dpa/tmn) - Die Deutsche Börse ändert bald ihre Indexordnung. Ab dem 24. September soll der TecDax nicht mehr neben, sondern als integrierter Bestandteil der Indexwelt funktionieren, erklärt die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW).

Das hat auch Folgen für entsprechende Indexfonds (ETFs). Die TecDAX-Gesellschaften werden nach den Plänen der Deutschen Börse - je nach Marktkapitalisierung und Streubesitz - gleichzeitig auch in MDax oder SDax zu finden sein. In diesen beiden Indizes finden sich mittlere beziehungsweise kleinere Aktiengesellschaften.

Zum anderen können Dax-Unternehmen, die den Technologie-Sektoren zugeordnet sind, künftig auch in den TecDax-Index aufgenommen werden. Gleichzeitig wird die Deutsche Börse den MDax von 50 auf 60 und den SDax von 50 auf 70 Mitglieder erweitern.

Damit ändert sich auch die Zusammensetzung der ETFs auf einen der betroffenen Indizes, erklärt die DSW. Bei manchen Anlegern wird nach dem Stichtag der Anteil an Tech-Firmen deutlich steigen, andere wiederum werden auf einmal Dax-Unternehmen im Depot haben. Bei MDax und SDax könnte die Einbeziehung von Tech-Unternehmen möglicherweise zu einer größeren Schwankungsbreite führen.

Die Zusammensetzung von Dax-ETFs wird sich allerdings zunächst nicht verändern, erklärt die DSW. Der Grund: Keines der im TecDax notierten Unternehmen ist derzeit groß genug, um den Aufstieg in diesen Index zu schaffen.

Anleger können in den kommenden Monaten überprüfen, ob die neue Indexordnung zu ihrer Anlagestrategie passt. Ab dem 18. Juni will die Deutsche Börse mit sogenannten Schattenindizes starten. Diese sollen die ab September gültige Struktur schon einmal abbilden.

Informationen der Deutschen Börse

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rentenerhöhung kommt nicht bei allen gleichzeitig an - starke Unterschiede

Zum Monatswechsel erhalten deutsche Rentner eine erhöhte Rente. Abhängig davon, seit wann man Rente bezieht, wird das Plus bereits im Juni oder erst Ende Juli ausgezahlt.
Rentenerhöhung kommt nicht bei allen gleichzeitig an - starke Unterschiede

Aldi, Lidl und Rossmann im Pool-Check: Hier ist der Sprung ins Nasse am günstigsten

Ob Quick-Up, Stahlwand oder Holz: Swimming-Pools für den Garten sind in den heißen Sommermonaten begehrt. Was sich für welche Bedürfnisse eignet, lesen Sie hier.
Aldi, Lidl und Rossmann im Pool-Check: Hier ist der Sprung ins Nasse am günstigsten

Ist Ihr Eis besonders cremig, geben Sie Acht - Sie werden fies abgezockt

Sommerzeit ist Eis-Zeit: Die Eisdielen sind brechend voll. Nun warnen Verbraucherschützer vor einem dubiosen Trick. Hersteller sollen ihr Eis strecken - mit Luft.
Ist Ihr Eis besonders cremig, geben Sie Acht - Sie werden fies abgezockt

Abkühlung im Garten für lau: Diese Pools gibt es schon ab 15 Euro

Die Sommerhitze drückt – und vielen Deutschen dürstet es nach Erfrischung. Ein Pool im Garten soll für Abkühlung sorgen. Doch der muss nicht teuer sein.
Abkühlung im Garten für lau: Diese Pools gibt es schon ab 15 Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.