Vergleich

Wechsel des Gasanbieters spart rund 450 Euro pro Jahr

+
Wer mehr Gas verbraucht, kann im Verhältnis mehr Geld sparen. Dass hat das Verbrauchsportal Check24 herausgefunden. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Bis jetzt galt die Devise, dass man Geld spart, wenn man weniger Gas verbraucht. Dass es auch Ausnahmen gibt, hat ein Vergleichsportal herausgefunden.

München (dpa/tmn) - Mit einem Wechsel des Gasanbieters können Verbraucher die Haushaltskasse entlasten. Im Durchschnitt brachte dieser Schritt im vergangenen Jahr eine Ersparnis von 448 Euro, hat das Vergleichsportal Check24 ermittelt.

Wer bei dem neuen Vertrag auf sämtliche Boni verzichtete, konnte durchschnittlich 409 Euro im Jahr sparen. Zugrunde lag hier ein durchschnittlicher Jahresverbrauch von fast 20 000 Kilowattstunden (kWh).

Je höher der Verbrauch, desto größer ist auch die absolute Ersparnis: Während Verbraucher mit einem Verbrauch von 3000 bis 8500 kWh ihre Kosten im Durchschnitt um 181 Euro reduzierten, sparten Haushalte mit mehr als 26 500 kWh bis zu 760 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann findet extrem seltenen 5-Euro-Schein - das hat er vor

Münzen mit Fehlprägungen, tanzenden Sternen oder kuriose Seriennummern – auf eBay & Co. werden seltene Eurostücke als begehrte Sammlerobjekte heiß gehandelt.
Mann findet extrem seltenen 5-Euro-Schein - das hat er vor

"Bares für Rares": Peinliches Geständnis kratzt an Show-Image

Stets stehen Menschenschlagen in der Show von "Bares für Rares" an, um die begehrte Händlerkarte zu bekommen. Doch dahinter soll ein gewaltiger Schwindel stecken.
"Bares für Rares": Peinliches Geständnis kratzt an Show-Image

Jordan B. Peterson steigt in die Ratgeber-Charts ein

Jetzt wird für Ordnung gesorgt. Der bekannte Psychologie-Professor Jordan B. Peterson hat es mit "12 Rules for Life: An Antidote to Chaos" in die Charts der …
Jordan B. Peterson steigt in die Ratgeber-Charts ein

Unglaublich: Erst Reinfall, dann diese Summe in "Bares für Rares"

Mit dieser Händleraktion hat ein Verkäufer in "Bares für Rares" nicht gerechnet – am Ende fühlte er sich, als wäre er im falschen Film. Hier erfahren Sie mehr.
Unglaublich: Erst Reinfall, dann diese Summe in "Bares für Rares"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.