Ein Tag oder eine Woche

Abgepacktes Hack hat einen gefährlichen Haken, den Sie kennen sollten

+
Abgepacktes Hackfleisch ist länger haltbar - aber nur unter einer Bedingung.

Kauft man frisches Hack beim Metzger sollte man es am gleichen Tag noch zubereiten. Abgepacktes Hack ist teilweise viel länger haltbar, aber wie ist das möglich?

Wird Fleisch zu Hackfleisch verarbeitet, bietet es Krankheitserregern viel mehr "Angriffsfläche", als im ursprünglichen Zustand. Deshalb ist bei der Weiterverwertung auch besondere Eile geboten.

Frisches Hackfleisch so schnell wie möglich verbrauchen

Frisches Hackfleisch vom Metzger darf nur am Tag der Herstellung verkauft werden. Nach dem Kauf wird empfohlen, das Hack so schnell wie möglich zu verarbeiten und nicht länger als 24 Stunden gut verpackt im Kühlschrank zu lagern, wenn Sie es roh verzehren wollen. Danach empfiehlt es sich immer, eine Geruchsprobe zu machen und das Hackfleisch scharf anzubraten, um eventuelle Keime abzutöten. Wenn frisches Hackfleisch so leicht verdirbt und Lebensmittelvergiftungen verursachen kann, wie ist es dann möglich, dass man das abgepackte Hackfleisch aus der Supermarkt-Kühltruhe bis zu einer Woche zubereiten kann?

Weiterlesen: Mit dieser simplen Zutat macht ein Starkoch Fleischpflanzerl sofort leckerer

Gasgemisch hält Hackfleisch länger frisch - mit einem Haken

Das Geheimnis der Fleischindustrie nennt sich "Schutzgas". Statt in regulärer Frischluft, liegt das Hack in der Vakuum-Verpackung in einem speziellen Gasgemisch, das meist aus 30 Prozent Kohlendioxid und 70 Prozent Sauerstoff besteht.

Das Kohlendioxid bremst die Prozesse aus, die das Fleisch verderben lassen. Der Sauerstoff sorgt gleichzeitig dafür, dass das Fleisch seine frische rosa Farbe behält, für die der Stoff Myoglobin verantwortlich ist. Außerdem hemmt der Sauerstoff bestimmte Fäulnisbakterien, wenn er hochkonzentriert ist.

Auch interessant: Wie lange hält Fleisch im Gefrierschrank?

Video: Kultgerichte aus Hackfleisch

Diese Bedingung für Haltbarkeit von Hackfleisch wird oft nicht erfüllt

Der Preis für die schöne rosa Farbe ist allerdings, dass das Fett im Hack schnell ranzig schmecken kann. Deshalb sollten Sie die vorgeschlagenen fünf Tage Haltbarkeit auch lieber nicht ausreizen. Ein weiteres, wichtiges Argument für einen schnelleren Verzehr ist, dass das angegebene Verbrauchsdatum an eine bestimmte Aufbewahrungstemperatur gekoppelt ist. Diese ist meist mit 2 Grad Celsius angegeben, dabei herrschen im Kühlschrank typischerweise ganze 4 bis 8 Grad. Die Bedingung für eine längere Haltbarkeit wird also in herkömmlichen deutschen Kühlschränken ohne "0-Grad-Fach" überhaupt nicht eingehalten.

Halten Sie es also mit abgepacktem Hackfleisch lieber so wie mit dem frischen vom Metzger: Verbrauchen Sie es so schnell wie möglich oder frieren Sie es ein.

Lesen Sie auch: Wenn Sie Hackfleisch einfrieren, ist eine Sache besonders wichtig - sonst wird es gefährlich.

ante

Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Brot, das schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten.
Selbst Brot, das nur ein wenig schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten. © picture alliance/dpa
Eier Haltbarkeit erkennen
Je älter das Ei, desto leichter wird es. Schwimmt es im Wasser, ist es schlecht. © picture alliance/dpa
Fisch Haltbarkeit erkennen
Wenn Fisch nach Fisch riecht, ist er nicht mehr frisch. © picture alliance / Holger Hollem
Fleisch Haltbarkeit erkennen
Verdorbenes Fleisch stinkt und wird schleimig. Achten Sie unbedingt auf die Lagerungstemperatur. © picture alliance / Oliver Berg/d
Joghurt Haltbarkeit erkennen
Wenn Joghurt sehr flüssig ist, ist er nicht mehr genießbar. © picture alliance / dpa
Käse Haltbarkeit erkennen
Hartkäse verträgt sogar eine Schimmelschicht. Schneiden Sie diese nur großzügig weg. Riecht der Käse unangenehm sauer, ist er schlecht. © picture alliance / Harald Tittel
Milch Haltbarkeit erkennen
Schlechte Milch müssen Sie nicht in jedem Fall wegschütten. © picture alliance/dpa
Olivenöl Haltbarkeit erkennen
Olivenöl muss fruchtig riechen, dann können Sie es jahrelang genießen. © picture alliance / Lorenzo Carne
Wurst Haltbarkeit erkennen
Wurst ist nicht gleich Wurst. Seltsamer Geruch und Schleimigkeit sind aber deutliche Indizien für die Tonne. © picture alliance / Patrick Pleul

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sie kochen gerne mit Knoblauch? Darum könnte Ihnen das Coronavirus dies vermiesen

Knoblauch kommt trotz des strengen Geruchs oft und gerne in der Küche zum Einsatz. Das könnten Sie sich aber in Zukunft überlegen, wenn dieses Szenario wahr wird.
Sie kochen gerne mit Knoblauch? Darum könnte Ihnen das Coronavirus dies vermiesen

Hamsterkäufe wegen Coronavirus: Das sollten Sie wirklich immer im Haus haben - Checkliste

Das Coronavirus breitet sich aus und manche Menschen reagieren bereits mit Hamsterkäufen. Aber was braucht man wirklich, wenn es zu einer Quarantäne kommen sollte?
Hamsterkäufe wegen Coronavirus: Das sollten Sie wirklich immer im Haus haben - Checkliste

Geheimtipp: Dank dieser Zutat wird jedes Fleisch butterzart

Ist Fleisch für Sie eine Herausforderung beim Kochen? Besonders gemein ist es, wenn das Fleisch nach dem Braten zäh ist. Mit einer Zutat erledigt sich dieses Problem.
Geheimtipp: Dank dieser Zutat wird jedes Fleisch butterzart

"Ruft die Polizei": Wie dieser Mann Pasta isst, ist schwer zu ertragen

Ein Teller mit dampfenden Spaghetti Napoli reicht, um Ihr Herz höher schlagen zu lassen? Dann sollten Sie sich das, was dieser Mann tut, wohl lieber nicht antun.
"Ruft die Polizei": Wie dieser Mann Pasta isst, ist schwer zu ertragen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.