1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Genuss

Pizza, Burger oder Sushi: Die Bestell-Trends der Deutschen – von Lieblingsgerichten bis zum Preisvergleich 

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Essgewohnheiten, Bestellverhalten und die neuesten Food Trends in Deutschland: Der Lieferando Report 2021 liefert spannende Fakten.

Lieferando, der führende Online-Marktplatz für Essensbestellungen, untersuchte erstmals das Ess- und Bestellverhalten der Deutschen und präsentiert die Ergebnisse im ersten Lieferando Report 2021. Mit der anonymisierten Auswertung der Bestellungen von rund 14 Millionen Konsumenten bei über 30.000 angeschlossenen Restaurants in mehr als 2.000 deutschen Städten verrät der Report unter anderem erstmalig, welche Küchenrichtungen bei den Deutschen am beliebtesten sind, wann sie am liebsten bestellen und wie viel die Klassiker Pizza und Burger in den einzelnen Bundesländern kosten.

Italienisch am beliebtesten – nordafrikanische und deutsche Küche wachsen am schnellsten

Die beliebtesten KüchenrichtungenDie jeweiligen Top 3 Gerichte
Italienisch1. Pizza Salami, 2. Pizza Margherita, 3. Pizza Mista
Amerikanisch1. Cheeseburger, 2. Beef Burger, 3. Chicken Nuggets
Sushi/Japanisch1. Poke Bowl, 2. Inside Out Roll Sake Avocado, 3. Yana Sushi Roll

Zwar wird die Rangliste der beliebtesten Küchenrichtungen auch 2021 von altbewährten Klassikern wie Italienisch (Platz 1), Amerikanisch (Platz 2) und Japanisch (Platz 3) angeführt, doch neben den All-Time-Favorites wurden auch andere Küchen in deutschen Liefertüten immer beliebter. Angeführt wird die Liste der Aufsteiger von der nordafrikanischen Küche, die mit 27 Prozent mehr Bestellungen im Vergleich zum Vorjahr am schnellsten auf der Plattform wuchs. Der Trend der nordafrikanischen Küche lässt sich vor allem in Zusammenhang mit dem anhaltenden Wandel zu einer fleischarmen Ernährung erklären. Die unzähligen auf Hülsenfrüchte und Gemüse basierenden Gerichte der nordafrikanischen Küche bieten eine willkommene Abwechslung zu Veggieburger und Co. und erleichtern den Einstieg in eine pflanzenbasierte Ernährung.

Doch es scheint auch eine Tendenz zu mehr Traditionsbewusstsein unter den Bestellern zu geben: Auf Platz 2 erlebt die deutsche Küche ein Revival. Klassiker wie Schnitzel, Currywurst und Spätzle verzeichnen in diesem Jahr 21 Prozent mehr Bestellungen als noch 2020. Den dritten Platz (jeweils 20 Prozent mehr Bestellungen) teilen sich die vietnamesische und portugiesische Küche , die mit frischen Fischspezialitäten und viel Gemüse für Gaumenfreuden sorgen. Während die vietnamesische Küche in Großstädten schon lange beliebt ist, hat sie das Potential, nun auch deutschlandweit ein Favorit zu werden.

Auch interessant: La deutsche Pizza: Welche Pizzasorte schafft es auf Platz 1 in Deutschland?

75 Prozent mehr Bestellungen von vegetarischen und veganen Gerichten

Das Nachhaltigkeitsbewusstsein bestimmt im Jahr 2021 das gesellschaftliche und politische Handeln mehr denn je. Das zeigt sich auch auf den Tellern der Deutschen, an der wachsenden Beliebtheit von vegetarischen und veganen Lieferando-Bestellungen. So wurden im Vergleich zum Vorjahr 75 Prozent mehr vegetarische und vegane Gerichte bestellt – allen voran Klassiker wie die Pizza Margherita oder die Buddha Bowl, aber auch Ersatzprodukte wie vegane Burger.

Großer Preisvergleich: So teuer ist das Bestellen von Burger und Pizza in Deutschland

Mit dem ersten großen Lieferando Report bietet der Essenslieferdienst eine einmalige Übersicht über die unterschiedlichen Preise von Bestellgerichten innerhalb der Bundesrepublik. Als Vergleichsbasis wurden dabei die Preise zweier Klassiker gewählt: Pizza Margherita und Burger. Hier eine Auswahl:

BundeslandDurchschnittspreis für BurgerDurchschnittspreis für Pizza
Nordrhein-Westfalen13,71 €7,75 €
Bayern7,56 €9,82 €
Berlin6,91 €8,66 €
Saarland5,53 €8,39 €
Rheinland-Pfalz7,15 €6,72 €

Der bundesweite Durchschnittspreis liegt für Burger bei 6,86 €, für die Pizza Margherita bei 8,40 €.

Die Bestellgewohnheiten der Deutschen: Mehr als 50 Prozent bestellen abends

Für manche ist das Bestellen von Essen ein gelegentlicher Luxus. Für andere ist es fast ein tägliches Ritual, etwa im stressigen Alltag mit wenig Lust zum Einkaufen und Kochen. Was aber mehr als die Hälfte aller Lieferando-Kunden (51 Prozent) eint, ist die beliebteste Bestellzeit zwischen 18:00 und 21:00 Uhr. Gerade an Feiertagen scheinen viele Deutsche ihren arbeitsfreien Tag voll zu genießen, den Kochlöffel liegen zu lassen und sich lieber etwas zu bestellen. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen – damit dieser aber keine bösen Überraschungen erlebt, haben viele Hobbyköche am diesjährigen Valentinstag lieber den Profis vertraut und ein romantisches Dinner nach Hause bestellt. Der Valentinstag zählt nämlich zu den Top 5 Tagen mit den meisten Bestellungen des Jahres:

So war die Frage Zu mir oder zu dir” auch direkt geklärt. Was übrigens die Altersstruktur der Besteller angeht, so ist fast jeder zweite Nutzer (46 Prozent) zwischen 35-55 Jahre alt und gehört zu den Generationen X und Y. Gen Z macht nur 39 Prozent der Nutzer aus.

Lesen Sie auch: Pandemie sorgt für Lieferservice-Boom: Interesse steigt um 1015 Prozent in Deutschland.

Interessante Fakten des Lieferando Reports 2021:

Die ausführlichen Ergebnisse des Lieferando Reports 2021 finden Sie hier.

Methodik: Für diesen Lieferando Report 2021 wurden interne Statistiken und Daten im Zeitraum vom 31. Oktober 2020 bis 31. Oktober 2021 untersucht. Für den COVID-19-Zeitraum wurde der Zeitraum vom 1. Januar 2020 bis 30. September 2021 gewählt. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare