Küchen-Tipp

Orangen schälen leicht gemacht – mit diesem Trick sparen Sie sich lästige Arbeit

Sie lieben Orangen, finden das Schälen aber lästig? Ein genialer Trick erspart Ihnen das lästige Rupfen – und auch noch Zeit.

Orangen dürfen eigentlich in keinem Obstkorb fehlen. Aber oft bleiben die Zitrusfrüchte liegen, weil sich niemand mit dem lästigen Schälen beschäftigen will. Nicht nur, dass es ewig dauert, die Orange* aus ihrer Hülle zu pulen – nebenbei bleiben Teile der weißen Haut gerne an den Fingern kleben. Aber damit ist nun Schluss: Mit einem einfachen Trick entledigen Sie sich der Schale in unter einer Minute.

Orangen schälen: So einfach schälen Sie die Frucht in unter einer Minute

So funktioniert‘s: Schneiden Sie beide Enden der Frucht mit einem Messer ab. Dann schneiden Sie die Orange von oben bis unten bis zur Mitte der Frucht durch – wählen Sie deshalb am besten eine Stelle zwischen zwei Orangenstücken. Nun brauchen Sie das Obst einfach nur noch zu öffnen oder auszurollen. Die einzelnen Orangenstücke lassen sich nun ganz leicht entfernen und vernaschen.

Es gibt aber noch eine andere Methode: Schneiden Sie die Schale einmal ringsherum in der Mitte ein – nicht weiter als bis zum Fruchtfleisch. Nun können Sie einen Löffel zur Hand nehmen und damit einmal unter die Schale fahren und um den Rand herum die Haut von der Orange lösen. Dasselbe wiederholen Sie dann mit der anderen Hälfte der Schale.

Auch interessant: Orangeat: Was ist das eigentlich und wie können Sie es selbst machen?

Orangen schälen kann auch ganz einfach sein.

Und falls Sie es doch mit der althergebrachten Methode versuchen wollen, können Sie sich auch das erleichtern. Rollen Sie dazu einfach die Frucht für wenige Minuten mit leichtem Druck auf einer Oberfläche. Dadurch lockert sich die Schale etwas, sodass sie anschließend einfacher entfernt werden kann. (fk) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lesen Sie auch: Frisch gepresster Saft: Machen Sie diesen Fehler beim Orangen und Zitronen auspressen?

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand – dabei sind sie wirklich praktisch

Zitronen entsaften: Wenn Sie die Zitrone vor dem Auspressen 20 Sekunden erwärmen, gibt sie mehr Saft. Funktioniert auch mit Limetten und Orangen.
Zitronen entsaften: Wenn Sie die Zitrone vor dem Auspressen 20 Sekunden erwärmen, gibt sie mehr Saft. Funktioniert auch mit Limetten und Orangen. © picture alliance / Holger Hollemann
Zwiebeln schneiden: Schneiden Sie die Enden der Zwiebel ab und legen Sie sie dann 30 Sekunden bei voller Wattzahl in die Mikrowelle. Anschließend zwei Minuten warten und schneiden. Tränen adé!
Zwiebeln schneiden: Schneiden Sie die Enden der Zwiebel ab und legen Sie sie dann 30 Sekunden bei voller Wattzahl in die Mikrowelle. Anschließend zwei Minuten warten und schneiden. Tränen adé! © picture alliance / dpa/dpa
Blitzschnelles Rührei: Schlagen Sie das Ei in eine Tasse auf, verquirlen Sie es gründlich mit einem Schuss Milch und geben Sie es dann etwa eine bis anderthalb Minuten bei voller Wattzahl in die Mikrowelle.
Blitzschnelles Rührei: Schlagen Sie das Ei in eine Tasse auf, verquirlen Sie es gründlich mit einem Schuss Milch und geben Sie es dann etwa eine bis anderthalb Minuten bei voller Wattzahl in die Mikrowelle. © picture alliance / Armin Weigel
Sekundenschneller Milchschaum: Geben Sie Milch in ein verschließbares und mikrowellensicheres Gefäß. Schütteln Sie die Milch 30 Sekunden bis sich Schaum bildet und geben Sie dann 30 Sekunden in die Mikrowelle. Der Schaum wird fest und Sie können Ihn abschöpfen.
Sekundenschneller Milchschaum: Geben Sie Milch in ein verschließbares und mikrowellensicheres Gefäß. Schütteln Sie die Milch 30 Sekunden bis sich Schaum bildet und geben Sie dann 30 Sekungen in die Mikrowelle. Der Schaum wird fest und Sie können Ihn abschöpfen. © picture alliance / dpa / Martin Gerten
Chips und Flips retten: Mit der Mikrowelle können Sie Chips vom Vortag wieder richtig knusprig zaubern. Einfach auf Küchenkrepp legen und zehn Sekunden erhitzen.
Chips und Flips retten: Mit der Mikrowelle können Sie Chips vom Vortag wieder richtig knusprig zaubern. Einfach auf Küchenkrepp legen und zehn Sekunden erhitzen. © picture alliance / Daniel Karmann

Rubriklistenbild: © imago-images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.