1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Genuss

Keine Pommes mehr im Restaurant? So schmeckt‘s zu Hause genauso gut

Erstellt:

Von: Anne Tessin

Kommentare

Pommes Frites in Frittieröl
Pommes Frites in Frittieröl – das ist derzeit ein Luxus, den sich nicht mehr jeder Wirt leisten möchte. © Rene Traut/Imago

Die Sonnenblumenöl-Knappheit sorgt in vielen Bereichen für Probleme, sogar Pommes-Fans zittern. Aber Sie können sich entspannen, denn so machen Sie knusprige Pommes ganz ohne Öl.

Speiseöl wird nicht nur für Privatkunden knapp, auch Restaurantbesitzer und Imbisswirte ächzen unter dem fehlenden Ölangebot und den steigenden Preisen. Großhändler wie METRO haben die Abgabemengen mittlerweile reduziert.

Wie NRZ.de berichtet, verschwindet mancherorts deshalb eine beliebte Beilage von den Speisekarten: Pommes frites. Die frittierten Kartoffelstäbchen drohen, zum Minusgeschäft zu werden, wenn die Preise nicht erhöht werden. Zeit also, zu Hause Pommes frites zu machen, die so lecker wie im Restaurant schmecken. Aber wie kann das ohne Sonnenblumenöl zum Frittieren wirklich funktionieren? Manch einer greift zur Heißluftfritteuse, aber wer sich nicht extra ein neues Gerät in die Küche stellen will, kann auch mit dem Backofen knusprige Pommes zaubern – aber nur, wenn Sie clever vorgehen. Finden Sie die Pommes aus dem Backofen auch oft zu labberig? So werden sie richtig lecker:

Pommes wie im Restaurant: So klappt es auch im Backofen

  1. Heizen Sie den Backofen auf die Temperatur vor, die auf der Packung der TK-Pommes vermerkt sind. In der Regel sind das 200 Grad Ober-/Unterhitze.
  2. Schütten Sie die TK-Pommes in eine Schüssel. Lockern Sie sie gut auf.
  3. Verteilen Sie die Pommes dann so auf dem Backofengitter, dass sie nicht durch die Stäbe fällen können. Besprühen Sie die Pommes dann mit Salzwasser (etwa so salzig wie Nudelwasser) und schieben Sie den Rost in den Backofen.
  4. Platzieren Sie nun das Backblech in der Schiene direkt unter dem Backofengitter mit den Pommes und backen Sie diese dann nach Packungsanweisung, meist 20 bis 30 Minuten.
  5. Danach geben Sie die fertigen Pommes nochmal in die Schüssel und schwenken Sie mit Pommesgewürz oder einer Würze Ihre Wahl durch und servieren sie. Extra salzen müssen Sie nicht noch mal, das hat das Salzwasser bereits übernommen.

Wenn Sie die Pommes frites im Backofen zubereiten wie hier beschrieben, sammelt sich das Wasser, das beim Auftauen der TK-Pommes austritt, nicht unter den Pommes, sondern auf dem Backblech darunter. Das Salzwasser entzieht den Pommes zusätzlich die Feuchtigkeit an der Oberfläche, ohne sie auszutrocknen. Die Pommes frites werden so schön knusprig, wie im Restaurant und das ganz ohne Frittieren in reichlich Öl. Gibt es eigentlich noch andere Speisen, die auf dem Backofengitter besser gelingen als auf dem Backblech? (ante) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare