1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Genuss

Falsches Omelett: Mit diesem würzigen Frühstück starten Sie stark in den Tag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anne Tessin

Kommentare

Omelett
Omelett ist ein tolles Frühstück und es geht sogar ganz ohne Ei. (Symbolbild) © Bernd Jürgens/Imago

Braten Sie ein Omelett ganz ohne Ei und zaubern Sie ein gesundes, sättigendes Frühstück. Wie das geht? Mit Haferflocken und diesem einfachen Rezept.

Sie wollen satt und voller Energie in den Tag starten und gehören nicht zur „süßen Sorte“? Dann ist ein Omelett die richtige Wahl. Das Gericht schlägt aber natürlich mit recht vielen Eiern* zu Buche. Wenn Sie das abschreckt, kommt dieses Rezept genau richtig, denn es funktioniert ganz ohne Ei und schmeckt richtig würzig.

Dieses „falsche Omelett“ wird aus Haferflocken und Käse gemacht. Es hält durch die Haferflocken sehr lange satt und versorgt Sie mit jeder Menge guter Nährstoffe. Sie können es auch immer wieder abwandeln, aber dazu später mehr. Nun starten wir erstmal mit dem einfachen Grundrezept.

Falsches Omelett zum Frühstück: Diese wenigen Zutaten brauchen Sie

Leckerer Start: Diese Pudding-Oats sind herrlich cremig und machen trotzdem schlank.

Rezept für würziges falsches Omelett: So gelingt Ihnen das Sattmacher-Frühstück

  1. Kochen Sie das Wasser (etwa 200 ml) auf und übergießen Sie damit die Haferflocken (100 g) in einer Schüssel, bis sie bedeckt sind. Rühren Sie direkt die Prise Salz unter. Lassen Sie die Haferflocken mit einem Teller abgedeckt 15 Minuten quellen.
  2. Würfeln Sie den Feta (200 g) fein und geben Sie ihn zusammen mit 1 bis 2 EL Olivenöl zu den Haferflocken und rühren Sie gut um.
  3. Erhitzen Sie etwas Olivenöl in einer Pfanne und braten Sie darin zunächst die eine Hälfte des Teiges und dann die andere, bis sie von beiden Seiten goldbraun sind.

Blitzschnelles Pfannenbrot: Dieses Rezept ist total einfach und macht richtig lange satt.

Sie können dieses knusprige falsche Omelett noch mit Kräutern, getrockneten oder frischen Pilzen oder Gemüse verfeinern und so immer wieder neu genießen. (ante) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare