Rezept

Mit diesem cremigen Limoncello-Tiramisu halten Sie jetzt den Sommer fest

Tiramisuzubereitung
+
Tiramisu ist leicht gemacht und schmeckt herrlich – besonders in dieser Variante.

Tiramisu ist der italienischer Dessert-Klassiker und verführt mit herrlicher Cremigkeit. Dieses Limoncello-Tiramisu bringt dazu noch eine fruchtige Note ins Spiel.

Ob im Italien-Urlaub, bei Ihrem Lieblingsitaliener oder selbstgemacht zu Hause – Tiramisu geht eigentlich immer. Das klassische italienische Dessert mit Löffelbiskuits und einer Creme aus Mascarpone, Eigelb und Zucker ist frisch zubereitet ein cremiger Genuss. Bei dieser Limoncello-Variante kommt eine fruchtige Note dazu, die den Sommer in Italien auf Ihre Zunge zaubert.

Rezept für Limoncello-Tiramisu: Diese Zutaten brauchen Sie

  • 250 g Löffelbiskuits
  • 100 ml Limoncello (Zironenlikör)
  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Crème fraîche, alternativ Schmand
  • 3 EL Joghurt, natur oder Vanille
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Zitrone, Saft
  • 50 g Puderzucker

Weiterlesen: Backen Sie diesen himmlisch-leckeren Apfelmus-Kuchen mit Vanillepudding – er schmeckt zum Verlieben*

Beispielbild - nicht das tatsächliche Rezeptbild

Auch interessant: Crème brûlée aus drei Zutaten – so machen Sie das Luxus-Dessert

So bereiten Sie das Rezept für Limoncello-Tiramisu zu

  1. Legen Sie den Boden einer Auflaufform mit den Löffelbiskuits aus.
  2. Beträufeln Sie die Löffelbiskuits mit der Hälfte des Limoncellos.
  3. Verrühren Sie den Mascarpone mit der Crème fraîche und dem Joghurt.
  4. Fügen Sie den Vanillezucker, den Zitronensaft und den gesiebten Puderzucker hinzu und verrühren Sie alles zu einer glatten Creme.
  5. Verteilen Sie die Hälfte der Creme auf den Löffelbiskuits.
  6. Legen Sie nun eine weitere Lage Löffelbiskuits auf, die Sie wieder mit Limoncello beträufeln.
  7. Verteilen Sie die zweite Hälfte der Creme auf den Löffelbiskuits und dekorieren Sie das Ganze nach Belieben mit Zitronenabrieb und etwas Limoncello.
  8. Lassen Sie das fertige Limoncello-Tiramisu dann mindestens drei Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Dieses Limoncello-Tiramisu ist eine fruchtig-frische Abwechslung zum klassischen Dessert und bringt den Sommer auch an grauen Herbst- und Wintertagen auf den Tisch. Viel Spaß beim Genießen. (ante) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Schlemmen Sie weiter: Versuchen Sie dieses Trifle mit Heidelbeeren und Mascarpone

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fünf Fehler beim Weintrinken, die fast jeder macht – Tipps für mehr Genuss

Kleine Fehler – große Wirkung. Das trifft auch beim Weintrinken zu. Wenn Sie diese Fehler vermeiden, die fast jeder macht, schmeckt der Wein doppelt so gut.
Fünf Fehler beim Weintrinken, die fast jeder macht – Tipps für mehr Genuss

Diese Fehler sollten Sie beim Kochen von Kartoffeln vermeiden – Tipps zu Sorten, Salz und Wasser

Kartoffeln mit Wasser in den Topf und ab auf den Herd? Beim Kartoffelnkochen kann man tatsächlich einiges falsch machen. Welche Fehler Sie vermeiden können.
Diese Fehler sollten Sie beim Kochen von Kartoffeln vermeiden – Tipps zu Sorten, Salz und Wasser

„Spiegelei“ mal anders braten: Genialer Eier-Trick begeistert das Internet

Sie haben genug von Spiegel- oder Rührei am Morgen? Dann bietet ein TikTok-Nutzer eine Frühstücks-Alternative, die jeder ohne viel Aufwand nachmachen kann.
„Spiegelei“ mal anders braten: Genialer Eier-Trick begeistert das Internet

„Friss-dich-dumm“-Brot backen: Hiervon bekommen Sie garantiert nicht genug

Backen Sie nicht einfach nur Brot. Backen Sie ein Brot, von dem weder Sie noch Ihre Lieben je genug bekommen werden: Das luftig-lockere „Friss-dich-dumm“-Brot.
„Friss-dich-dumm“-Brot backen: Hiervon bekommen Sie garantiert nicht genug

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.