1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Genuss

Dieses Rumkugel-Rezept ist so einfach und schnell – machen Sie es heute noch nach

Erstellt:

Von: Anne Tessin

Kommentare

Rumkugeln klingen nach Kaffeeklatsch bei Omi, aber sie sind so lecker! Und dazu auch noch total einfach gemacht. Wir haben ein Rezept, das Ihnen schnell gelingt.

Es wird Zeit für einen kugelrunden Klassiker, der früher nicht auf dem Weihnachtsteller bei Oma fehlen durfte: Rumkugeln. Die schokoladigen Geschmacksbomben mit Schuss haben Retrocharme und dabei kein bisschen Genuss eingebüßt. Und das beste ist, dass sie Rumkugeln selber machen können, ohne dafür besonders geschickt in der Küche zu sein. Wir lieben solche einfachen Rezepte*.

Wir haben ein Rumkugel-Rezept für Sie, dass schnell und leicht gelingt, einmal mit und einmal ohne Thermomix. Probieren Sie es schnell aus und Sie werden feststellen, dass diese Rumkugeln einfach zu lecker sind, um ihnen zu widerstehen.

Rumkugeln selber machen: Diese Zutaten brauchen Sie

Sie suchen das köstlichste Weihnachtsdessert? Das ist Lebkuchen-Tiramisu im Glas.

Rumkugel Rezept: Zubereitung mit dem Thermomix

  1. Zerbrechen Sie die Löffelbiskuits grob in Stücke und mahlen Sie sie 8 Sek./Stufe 10 fein. Füllen Sie sie in eine Schüssel um.
  2. Brechen Sie die Zartbitterschokolade in kleine Stücke und lassen Sie sie vom Thermomix 10 Sek./Stufe 8 fein hacken. Danach füllen Sie auf die Schokolade in eine Schüssel um.
  3. Nun geben Sie die Nuss-Nougat-Creme, den Rum und die weiche Butter in den Mixtopf geben und verrühren das Ganze 10 Sek./Stufe 3.
  4. Geben Sie danach die zermahlenen Löffelbiskuits und die Schokolade dazu und rühren Sie daraus 30 Sek./Stufe 4 eine Masse.
  5. Von diese Rumkugelmasse nehmen Sie mit einem Teelöffel kleine Portionen ab, rollen diese zwischen den Händen zu Kugeln und wälzen sie dann in den Schokostreuseln. Das geht am besten in einem tiefen Teller.
  6. Kühlen Sie Ihre fertigen Rumkugeln danach 45 Minuten, damit Sie formstabil werden und schon können Sie sie genießen.

Achtung, Eierlikör-Fans! Diese genialen Plätzchen machen glücklich.

Rumkugel Rezept: Zubereitung ohne Thermomix

Natürlich können Sie auch ohne Thermomix Rumkugeln selber machen. So geht‘s:

  1. Zerbrechen Sie die Löffelbiskuits grob in Stücke, geben Sie sie in einen Gefrierbeutel und zerdrücken Sie sie mit einem Nudelholz oder einer Bratpfanne so fein wie möglich.
  2. Raspeln Sie die Zartbitterschokolade fein.
  3. Verrühren Sie die Nuss-Nougat-Creme, den Rum und die weiche Butter mit einem Handrührgerät und geben Sie nach und nach die Löffelbiskuits und die Schokolade dazu, bis eine homogene Masse entsteht.
  4. Von diese Rumkugelmasse nehmen Sie mit einem Teelöffel kleine Portionen ab, rollen diese zwischen den Händen zu Kugeln und wälzen sie dann in den Schokostreuseln. Das geht am besten in einem tiefen Teller.
  5. Kühlen Sie Ihre fertigen Rumkugeln danach 45 Minuten, damit Sie formstabil werden und schon können Sie sie genießen.

Selbstgemachte Rumkugeln halten sich etwa 14 Tage – wenn Sie sie nicht schon vorher alle vernaschen. Zum Beispiel zusammen mit einem Gläschen selbstgemachtem Eierlikör. (ante) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare