Leckeres Rezept

Retter gegen den Herbst-Blues: für diese Kartoffelsuppe brauchen Sie nur drei Zutaten

Sie lieben Kartoffelsuppe? Der Klassiker schmeckt im Herbst und Winter besonders gut. Und für dieses Rezept brauchen Sie auch nur drei Zutaten.

Suppen wärmen einem in der kalten Jahreszeit Magen und Seele. Dabei reicht die Vielfalt von Kürbissuppe über deftige Eintöpfe bis zur beliebten Kartoffelsuppe. Die liefert Ihnen wichtige Vitamine und kann auch mal als Hausmittel gegen Erkältung* und Grippe fungieren. Welches Rezept ist Ihr Favorit: stückig oder fein püriert? Mit Fleischeinlage oder vegetarisch? Im Folgenden finden Sie ein Rezept, für das Sie tatsächlich nur drei Zutaten benötigen. Hier kommt der Kartoffel-Geschmack wirklich zur Geltung. So schnell und einfach haben Sie Ihre Lieblingssuppe bestimmt noch nicht kredenzt.

Auch interessant: Fünf Fehler, die Sie beim Kartoffeln kochen vermeiden sollten.

Eine deftige Kartoffelsuppe bringt Sie durch die kalte Jahreszeit.

Rezept für Kartoffelsuppe: Sie brauchen nur drei Zutaten

  • 450 g Kartoffeln (am besten eignen sich Drillinge)
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 l Gemüsebrühe

Klassische Kartoffelsuppe

Wenn Ihnen der Sinn nach „mehr“ steht, haben wir hier noch ein Rezept für eine klassische Kartoffelsuppe mit weiteren Zutaten wie Karotten, Lauch, Speck, Würstchen und Kräutern. Da lacht das Suppenfan-Herz!

Lesen Sie auch: Schmelzkartoffel-Rezept: Diese genialen Kartoffeln schmelzen regelrecht auf Ihrer Zunge.

So einfach kochen Sie leckere Kartoffelsuppe mit nur drei Zutaten

  1. Waschen Sie die Kartoffeln gründlich, schälen müssen Sie sie nicht.
  2. Schneiden Sie die Kartoffeln in kleine Stücke. Schälen und hacken Sie die Zwiebeln in grobe Stücke.
  3. Kochen Sie die Gemüsebrühe in einem großen Topf auf dem Herd auf. Geben Sie die geschnittenen Kartoffeln und Zwiebeln hinzu.
  4. Lassen Sie die Kartoffelsuppe abgedeckt bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln. Danach pürieren Sie alles mit einem Stabmixer fein.
  5. Würzen Sie die fertige Suppe ganz nach Wunsch, z. B. mit Salz und Pfeffer. Lecker schmecken dazu auch Würstchen oder Croûtons.

(mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © imageBROKER/Katharina Hild

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hustensirup aus Zwiebeln: So gelingt das Hausmittel Zwiebelsaft
Genuss

Hustensirup aus Zwiebeln: So gelingt das Hausmittel Zwiebelsaft

Husten ist im Winter keine Seltenheit, doch die Natur hält dagegen die passenden Pflanzen bereit. Zwiebelsaft kann einfach selbst gemacht werden.
Hustensirup aus Zwiebeln: So gelingt das Hausmittel Zwiebelsaft
Lecker Eierschecke: So backen Sie die sächsische Kuchenspezialität einfach nach
Genuss

Lecker Eierschecke: So backen Sie die sächsische Kuchenspezialität einfach nach

Eierschecke gibt es bei Ihnen nur frisch vom Bäcker? Mit folgendem Rezept gelingt Ihnen der leckere Kuchen auch in den heimischen vier Wänden.
Lecker Eierschecke: So backen Sie die sächsische Kuchenspezialität einfach nach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.